Mittwoch, 4. März 2009

Das Ego im Wassermannzeitalter


Im Wassermannzeitalter fühlen sich Menschen inspiriert. Es ist das Zeitalter der Anregung zum bewusten Leben. Hier eine kleine Veränderung, da eine schöne Begegnung, dort ein bisschen mehr Liebe und Verständnis.

So weit, so richtig.

Wenn es Dir nur darum ginge, den Kreislauf des Lebens zu verstehen und gut zu leben, dann wärst Du nicht hier. Du hast noch ein Bedürfnis. Dir geht es auch um etwas anderes. Und dieses Andere durchbricht den Kreis des Lebens. Dieses Andere sprengt alle Zeiten.

Dieses Andere ist jenseits von guten Büchern, Charaktereigenschaften, Ernährungsratschlägen und biografischen Erkenntnissen. Dieses Andere durchstößt den engen Kreis Deines Lebens. Dieses Andere ist nicht die Antwort auf die schmerzvollen Fragen innerhalb Deines Kreises in dem Du lebst.

Dieses Andere, ist keine Antwort auf irgendeine Frage innerhalb des Kreis. Dieses Andere ist die Antwort JENSEITS des Kreises.

Es ist die Antwort, die alle Systeme sprengt. Es ist ein Erleben, das alle grundsätzlichen Fragen beantwortet, die man überhaupt über das Woher, Wohin und die Beschaffenheit von Welt und Leben stellen kann.

Es ist keine relative Anregung - es ist eine absolute Aufregung. Es ist ein Affront gegenüber Deinem bisher gelebten Leben. Das ist es, was Du brauchst um zu erwachen: Den absoluten Angriff auf das Wohlbefinden Deines Bewusstseins.

gott
Das Ego hat keinerlei Interesse am Absoluten.
Keine Interesse an Gott.
Kein Interesse am Erwachen.

Denn würdest Du tatsächlich zum Absoluten erwachen, dann wäre dies der Anfang vom Ende des Egos.

Darum versucht es alles um die Stimme des Absoluten in Dir niederzubrüllen. Es will diese Konfrontation vermeiden. Diesen Affront würde es nicht standhalten. 
Und es hat entdeckt, dass es mit einer sanften Strategie am besten fährt. Es sagt nicht mehr wie in den finsteren Zeiten des Materialismus: „Vergiss das mit dem Absoluten – vergiss das mit Gott und dem Erwachen. Vergiss es, das ist alles Quatsch. Hol Dir hier dort eine Anregung - das ist doch nett. Das macht Spaß und Freude...mhmmm?"

Nein, das Ego hat sich umgestellt.
Es wird nett.
Es spielt WassermanzeitalterEgo.

Es spürt, dass Du weiter als andere bist. Es merkt, dass die Stimme Gottes in Dir sich nicht mehr abstellen lässt. Das Ego kann die Weite des Absoluten nicht mehr einmauern – darum fährt es jetzt diese neue und äusserst erfolgreiche Strategie. Es macht Dir scheinbar Zugeständnisse. Es vergiftet Dich langsam im Schlaf und das Schlaflied lautet: „Erwachen ist gut und schön, Erleuchtung ist interessant, Gott ist etwas über das man mal nachdenken sollte....aber ich brauche mehr Zeit...ich lass mich von dem oder von dem anregen....ich bin noch nicht so weit...mehr Zeit...noch nicht...mehr...Zeit...nicht...chchchchtttt“.

Und das Licht scheint in der Finsternis; aber die Finsternis hat es nicht aufgenommen.

Eines wird niemals passieren. Es wird niemals der Morgen kommen, an dem Dein Ego sagt: „Ok. Fertig. Ich bin soweit. Wir können erwachen.“

Und weil das niemals passieren wird, brauchst Du auch auf nichts zu warten um zu erwachen.
gott
Du hast keine Zeit, weil dein Ego Dir niemals Zeit geben wird. Im Gegenteil: Dein Ego nutzt die Zeit, in der Du Dich mit den Weisheiten der Spiritualität beschäftigst, für sich aus.
gott
„Das Ego ist dazu in der Lage, alles, selbst die Spiritualität, zu seinem Nutzen umzuwerten. Es unternimmt ständig den Versuch, sich die geistigen Lehren zu einem eigenen Vorteil anzueignen. Wir werden zu versierten Schauspielern, und während wir dem wahren Sinn der spirituellen Lehren gegenüber den Taubstummen spielen, empfinden wir eine gewisse Zufriedenheit unter dem Vorwand, auf dem Weg zu sein.“

Beobachte, ob die Anregungen vielleicht Ablenkungen sind. Beobachte, ob die ganzen Inspirationen Dein Hamsterrad am Laufen halten - anstatt es anzuhalten.

Beobachte, ob die spirituellen Anregungen vielleicht
Steine auf die Mauer des Egos sind. In der Zeit, die Du Dir nimmst und Dich inspirieren lässt, spinnt die Spinne ihr Netz vielleicht fester um den Geist in Deiner Mitte. In jeder Minute, die Du Dir gönnst, wirkt das wohlige Gift der Schläfrigkeit auf den Rosenkeim in Dir. Er wird faul.

Erwachen wird im Wassermannzeitalter nicht leichter, sondern schwerer.