Donnerstag, 18. Juni 2009

Klotür & Sternentor

Heute Nacht wurde ich wach - nichts besonderes...Ich musste einfach pissen. Ich ging ins Bad... kam zurück. Ich öffnete das schräge Dachfenster um ein wenig frische Luft in das Zimmer zu lassen. Über mir breitete sich der Sternenhimmel aus. Über mir? Nein, es war kein "über-mir" und auch kein unter mir. Es war der Sternenhimmel in mir.

Und jeder Stern war ein inneres leuchten und dieses Leuchten hatte gar nichts mit mir zu tun, es war einfach ein unpersonales Leuchten. Keine Person, kein Ich-Gefühl, sondern ein Leuchten aus allen Zeiten, über alle Zeiten, durch alle Zeiten. ICH-BIN das Licht der Welt.

Ein Leuchten, welches Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mit seinem Licht in das einzige JETZT transzendiert.

Heute morgen, beim Studium meiner Steiner-Abschriften, finde ich diesen Sternenhimmel wieder. Steiner fasst dieses Erleben in die großen christlichen Symbolwörter:

"Christus gibt mir mein Menschenwesen, das wird als Grundgefühl die Seele durchwehen und durchwellen. Und ist erst dieses Gefühl vorhanden, so kommt auch das andere, in dem der Mensch durch Christus sich hinausgehoben fühlt über das bloße Erdendasein, indem er sich mit der Sternen-Umgebung der Erde eins fühlt und mit allem, was in dieser Sternen-Umgebung zu erkennen ist, als Göttlich-Geistiges."

Mein nächtliches Erwachen (weil ich pissen musste!) ist ein schönes Bild für das ERWACHEN überhaupt. Man erwacht aus scheinbar nichtigen Gründen. Plötzlich und unerwartet. Man öffnet eine Tür oder ein Fenster und dann ist man zwar noch in dieser Welt, aber nicht mehr von dieser Welt. Man erwacht als erkennender Zeuge dieser Welt und die Welt ist in mir und ich bin frei von dieser Welt.

"In der konstanten Zeugenschaft erreicht man seine erste wirkliche Befreiung von der Welt...Im Einen Geschmack erkennt man eine tiefe Befreiung, die darin besteht, dass man von der ganzen Welt frei ist, weil man die ganze Welt ist. Man atmet mit jedem Atemzug Galaxien ein, schläft die ganze Nacht als die Sterne. Sonne und Mond und herrliche Novä rasen und rauschen durch deine Adern, und dein Herz wird im Rhythmus mit dem ganzen liebenden Universum pochen." (Wilber)

Dasjenige Wesen, welches als Rudolf Steiner sprach, dasjenige Wesen, welches als Ken Wilber spricht, dasjenige Wesen, welches sich Deiner bewusst ist und jetzt und diesen Text liest, und dasjenige Wesen, welches diese Text schreibt, sind alle integraler Bestandteil derselben inneren Ichheit.

Wir alle sind als WIR aufgehoben und sind als ICHe ein ES, mitten in dieser Sternen-Umgebung. Wir alle sind integrale Teilhaber des einen Göttlich-Geistigen. Wir sind alle dieses EINE.

Und wenn Du das nächste mal wach wirst weil Du pissen musst, dann bedenke, dass dies der wichtigste Moment Deines Lebens sein könnte könnte. Manchmal sind scheinbar profane Dinge der Weg zum Heiligsten. Das Universum unterschiedet nicht zwischen Klotür und Sterntor. Wenn Du jedoch diesen Unterschied machst, entgehen Dir vielleicht die größten Geheimnisse.

Das Universum übersetzt WC einfach mit WelCome.

Ken Wilber: "Erkenne deinen eigenen Geist als in Ewigkeit eins mit dem universalem Geist"

Rudolf Steiner: "In mir ist Gott - ich bin in Gott."

Kommentare:

Gabriela hat gesagt…

Danke!
Gabriela

JANET hat gesagt…

Ich lach mich schlapp...also so ne ordinären WOrte. Ich wach auch manchmal unergründlich zu früh auf wahrscheinlich habe ich einfach nur ausgeschlafen..penne dann aber einfach weiter bis der Wecker klingelt...und schlepp mich dann ins BAD ohne Fenster. ich glaub nächstes mal stehe ich auf wenn ich erwache...ma sehen was mich erwartet.

Die DANKE SCHÖNS AG!

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…

Sebastian Du Leuchte!

Simone hat gesagt…

Mensch Sebastian,

seit Dienstag täglich ein bis zwei Beiträge. Herrlich! Und ganz schön viel auf einmal.
Das fühlt sich so ähnlich an, wie damals, als ich während 4 Wochen Meditaionszeit 10 Tage "Silence" gemacht habe und dann für den 11. Tag eine Gesprächsrunde in dem Meditationscenter organisiert oder angeboten habe - weil in dieser stillen Zeit so viel Wort-Kraft entstanden war.

Ich glaube, auf 10 Tage Berge hätte ich auch mal Lust.

Liebe Grüße.
Simone

Simone hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Simone hat gesagt…

Welcome.

Robert hat gesagt…

Sachma, kannst Du Dich nicht ein wenig gewählter ausdrücken?
Oder geht das bei Erleuchteten nicht mehr?

Anonym hat gesagt…

Viel Lärm um Nichts,
alleine geht wer all-eine ist.

Anonym hat gesagt…

vielleicht auch nicht,
was weiß denn ich?

Betreuer hat gesagt…

Wie kann man nur so tief sinken, Herr Gronbach. Reissen Sie Sich doch etwas zusammen!

All is welcome hat gesagt…

Welcome.

Anonym hat gesagt…

Vielleicht verstehst Du, dass die Antwort auf diese Frage nicht nur davon abhängt, ob Du zu dieser Wirklichkeit erwacht bist, sondern auch auf welchem moralischen & kulturellen & willentlichen Niveau Du zu dieser Wirklichkeit erwacht bist.