Samstag, 18. Juli 2009

Wer ist wie Gott?


"Nachdem im Frühjahr 1990 der linke Flügel des Engels durch einen Selbstmörder, der sich von dem für die Turmreparatur angebrachten Baugerüst gestürzt hatte, stark beschädigt worden war, ergaben die weiteren Untersuchungen, daß die Figur auch starke Korrisionsschäden aufwies und ihre Standfestigkeit nicht mehr gegeben war."

"Das Michaelzeitalter ist angebrochen. Die Herzen beginnen, Gedanken zu haben; die Begeisterung entströmt nicht mehr bloß mystischem Dunkel, sondern gedankengetragener Seelenklarheit.

Dies verstehen, heißt, Michael in sein Gemüt aufnehmen. Gedanken, die heute nach dem Erfassen des Geistigen trachten, müssen Herzen entstammen, die für Michael als den feurigen Gedankenfürsten des Weltalls schlagen." (Rudolf Steiner)

...linke Flügel des Engels durch einen Selbstmörder...stark beschädigt....starke Korrisionsschäden....Standfestigkeit nicht mehr gegeben...Dies verstehen, heißt, Michael in sein Gemüt aufnehmen...

Kommentare:

Joy hat gesagt…

Danke Sebastian, genau zur richtigen Zeit mal wieder, hat mich wohl aus dem Schlaf geweckt um 2:44 Uhr;) und hilft mir mal wieder mein persönliches Leid, meine Angst und Panik zu verwandeln (auch durch den Beitrag, die Sehnsucht hinter der Kolumne), welche mir mal wieder u.A. durch den Film Zeitgeist bewusst geworden sind. Bzw. rück mich wieder ein bissel in den anderen Blickwinkel. (auch hilfreich für mich persönlich http://www.zeitgeistmovement.de/ziel.html) Danke Leben
Freude

Sommerrätsel Teil 2 hat gesagt…

Gronbach erklärt das Michaelzeitalter für beendet, weil das Wesen, das er für Michael hält, ein abgestürzter und verrosteter Engel ist. Womit verwechselt er ihn?

(Tipp: gleiche Antwort wie in Teil 1)

Anonym hat gesagt…

C`est la vie....

manroe hat gesagt…

... wenn man am Verstande zweifelt, oder ihm verfallen ist, dann sollte man es mal mit dem Herzen versuchen, das schaut auch ganz anders in die Welt ... Da kommt dann ein Licht in die Szene, die man betrachtet, sie wird beleuchtet mit Herzenswärme und die Resultate werden anders sein und sprechend. Mut zu dieser Form falschbenannter Emotionalität, denn es ist gar keine, liebe Wissenschaftsgläubige! Der Mut aus der empfundenen Wärme heraus, oder mit ihr zu Denken und diese neuen Energien zu lenken, das erst wäre DENKEN.

in diesem Sinne

JANET hat gesagt…

So ein Flügelerlebnis..hatte ich auch.. Im Bürgerpark in Pankow. Vor 7 oder 8 Jahren? Nach einem heftigen Sturm..lag ein Engelkopf mit Flügel auf dem Boden. Ich musste mit Samson Gassi gehen..und da sah ich ihn. Am nächsten Tag war er weggeräumt! Nun erstrahlt das Tor seit ein paar Jahren in neuem Glanz! http://www.ansichtskarten-pankow.de/buergerparktor.htm