Sonntag, 13. September 2009

Yes we surf! Yes we serve!

Und weiter geht’s! 57% sagten „JA“. 18% sagten „NEIN“ und 24% der insgesamt 49 Stimmberechtigten sagten gar nichts. Bei der Jahresversammlung der Anthroposophischen Gesellschaft in NRW war die Frage klar und die Antwort letztlich auch: Soll ich weiter im Verantwortungsgremium der NRW-Anthroposophen Verantwortung übernehmen oder nicht?

Ich freue mich über das positive Votum der Mitglieder. Es ist nur vordergründig ein starkes Votum für mich.
GEIST
Es ist ein starkes Votum für eine Anthroposophie, die zwar mit Rudolf Steiner ein geistiges Gravitationsfeld hat, die aber neben ihm noch andere spirituellen Größen willkommen heisst. Willkommen Ken Wilber! Willkommen Andrew Cohen! Willkommen Eckart Tolle! Willkommen Amma! Willkommen Helden! Willkommen IHR Auserwählten!

Es ist ein bejahendes Votum, welches mich motiviert, weiter mit allen spirituellen Freunden zusammenzuarbeiten, die eines guten Willens sind. Spirituelle Freunde, ohne Scheuklappen und Grenzen. Spirituelle Freunde, die nie mehr hinter ihre rationalen Erungenschaften zurückfallen wollen, die nicht in der Rationalität stecken bleiben - die über Rationalität hinausgehen.

NO-ANGELS - aber ein neues Verstehen und Interpretieren von subtiler Energien, authentischen Erfahrungen und komplexen Wahrnehmungen. GEIST

Es ist ein Signal-Votum, für eine Anthroposophie, die mit dem Satz „Du musst Dein Leben ändern“ nicht nur anderen Menschen motivieren will zu wachsen, sondern selber diese Veränderung repräsentiert. GEIST

Wachstum, Evolution und Entwicklung, dass will Anthroposophie nicht nur für alle lebendige Wesen - Wachstum, Evolution und Entwicklung, das ist das Wesen der Anthroposophie selber.
GEIST
Ich freue mich sehr über dieses deutliche Ja-Votum, weil es die Welle größer und stärker macht. Je größer und kräftiger die Welle, desto mehr macht das Surfen spaß!
GEIST
Danke von Herzen an alle, die mich unterstützt haben - hier und anderswo. Danke für die Ja-Stimme und Danke für die Nein-Stimmen...beides motiviert mich weiter, der MISSION MENSCH zu dienen. Zusammen mit EUCH!
GEIST
Seit gestern ist die Welle gewachsen – und das Surfen geht weiter!
GEIST
Yes we surf! Yes we serve!

Kommentare:

barbara2 hat gesagt…

na, ja, irgendwie sind 50 hanseln von 2100 möglichen auch nicht so der hit. so wichtig scheint den nrw anthros ihre aussenvertretung nicht zu sein und auch nicht der wunsch, dich dort nicht mehr zu sehen, egal, was sie reden und schreiben

MonikaMaria hat gesagt…

Wenn die Zahlen helfen – reicht der EINE.

Gute Nacht Wortliebdiener :-)
Schön, dass es Deinen Blog gibt.

Anonym hat gesagt…

@barbara2

Es waren MENSCHEN nicht Hansel.

Und es ist einfach so, daß diese Menschen die da waren, die Geschichte hätten beenden können. Hamm sie aber nicht. Janz im Jejenteil. Det is jut!

Juppi

Anonym hat gesagt…

Na dann: Glückwunsch!
Don Michele

Anonym hat gesagt…

Freut mich sehr.Ich mag diese neue,fröhliche Kraft,die stets das gute will und es auch schafft. Go on!

Anonym hat gesagt…

Lieber Herr Gronbach,

ich bin erst vor einigen Monaten durch die Info3 angefangen,mich näher mit Antroposophie zu beschäftigen.
Ich möchte Ihnen sagen,das gerade Ihre Artikel mich oft tief berührt und getroffen haben,mir aus der Seele sprachen,mich neugierig gemacht haben,Vorurteile abgebaut haben(gegen Antroposophie) und in mir den Drang geweckt haben tiefer in die Antroposophie einzutauchen.

Ich freue mich über das Ergebniss und sage:Danke das es Sie gibt!

Herzlichst

Sich entwickelndes hat gesagt…

:-)

be in touch - Suscha + Bodo hat gesagt…

auch wir freuen uns mit Dir...

lasst uns gemeinsam die Wellen reiten

manroe hat gesagt…

57+18+24=99 -- Wer war das??

Haben sie Dich jetzt integrieren können, na fein, freut mich. Wars irgendwie heftig und sträubend oder eher abhandelnd? Wurde gedacht?
Würd gern ein wenig mehr davon hören.

Manfred

Anonym hat gesagt…

= 99. Das sind sicherlich die üblichen Stellen hinter dem Komma, die dann wegfallen. Is wohl ganz normal so.

Anonym hat gesagt…

Hei!Ich würd ja wohl eher mal sagen, daß Gronbach die Anthroposophen integriert, als von den Anthroposophen integriert WIRD.So wird n Schuh draus.

Juppi

C.G.B.Rau hat gesagt…

Lieber Sebastian Gronbach :) Meinen ganz herzlichen Glückwunsch für 'Sie', bzw. für den Menschen, den TÄTER, der so viele konkrete gute an-seh-liche positive Veränderungen voranbringt ! Das tut gut ! Schön, dass Sie von der 'Anthroposophischen Abteilung' für Ihre Taten und Ideen Zustimmung bekommen haben; von sehr vielen Menschen haben Sie sie ja ohnedies (die aber bei der Wahl nicht körperlich anwesend waren :) Ich finde es groß-artig, dass und wie Sie 'die Anthroposophie' bzw. deren Impulse einer breiten Öffentlichkeit verständlich machen; durch Erleuterungen, Anregungen und vor allem durch Ihr gutes VORBILD ! Und ich glaube Ihnen zutiefst, dass das, was Sie all dies (er-)tragen und voranbringen lässt, über Sie selbst hinausgeht ! Sie tragen das geistige (und praktisch gelebte) Erbe Ihres Vaters (und sicher auch Ihrer Mutter ...) mit Würde in die Welt, auf Ihre Weise, auf eine allgemein-menschheitlich-liebe-und-tatenvolle-Weise ! Also, noch einmal, der 'Person' und 'Nichtperson' Sebastian Gronbach und damit dem 'anthroposophischen Surfbrett' auf der Welle der Integralen Landkarte HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
in freudiger Erwartung weiterer positiver Taten
C.G.B. Rau :)

Anonym hat gesagt…

Glückwunsch zum positiven Wahlausgang! Wer die Wahl hat hat die Qual..iss so!

so jetzt wieder
yes weekend!

Die Alternative hat gesagt…

Stellt euch vor, ihr geht zur Wahl, und es gibt nur einen Kandidaten...

Anonym hat gesagt…

In diesem Fall gab es 13 Kandidaten.

Thomas2 hat gesagt…

Die grauen Köpfe müssen nun doch völlig plemplem geworden sein.

Uschi hat gesagt…

Ich dachte, bei Anthros wäre man über das Kasperletheater namens "Demokratie" längst hinaus.

Steiner hätte sich nicht wählen lassen...

Wer wird Kandidat für die Integralisten? Manfred?

Anonym hat gesagt…

Auf einer CSU-Veranstaltung in Trautmannshofen (Lkr. Neumarkt) hat der Bundestagsabgeordnete Alois Karl (CSU) eine Frau geschlagen, weil diese ihn mit Milch übergossen hatte. 14 Tage vor der Bundestagswahl nahm der Politiker den Wahlkampf wohl etwas zu ernst.

Anonym hat gesagt…

Stellt euch vor, ihr geht zur Wahl, und es gibt nur einen Kandidaten...

klingt nach Sozialismus...

Regenwurm hat gesagt…

Keine Panik, auf der Titatic!

(Die Ratten verlassen das sinkende Schiff, ansonsten wird einfach weitergefeiert... Paaaarty!)

Thomas hat gesagt…

Wieder einmal Gelegenheit zu sagen:

Wer Herrn Gronbach als Vertreter der Anthroposophie ansieht, hat Anthroposophie nicht verstanden.

Eine Anthroposophie die sagt: "Du MUSST Dein Leben ändern", ist nicht Anthroposophie. Ebenso würde Anthroposophie nie sagen: "Ich will ...". Was Herr Gronbach doch so gerne sagt.

Das ist beides etwas für den Inhalt einer GronbachEGOie.

(Das Wort "GEIST" erscheint an verschiedenen Stellen, wenn ich den Text im post markiere. Was für ein feiger GEIST versteckt sich denn da nur im Untergrund?)

Anonym hat gesagt…

Regenwurm hat gesagt…Keine Panik, auf der Titatic!

"n" nich TI TA TIK

typisch Regenwurm! keen Hirn!

Thomas gib mal was an den Regenwurm ab!

Thomas hat gesagt…

Obwohl wenn ich es mir recht überlege hat Herr Gronbach doch recht mit seiner Art heute die Anthroposophie zu vertreten.

Wir müssen heute neue Wege der Anthroposophie gehen. YES :)))

Thomas2 hat gesagt…

@Thomas1

Ein Anthroposoph, der sagt, "wir müssen heute neue Wege gehen" ist kein Anthroposoph, da er ja indirekt zugibt, nicht auf dem sich immer wieder selbst erneuernden Weg des Lebensquells zu sein.

Fazit:

Echte Antroposophen haben es nicht nötig, sich selbst als Anthroposophen zu bezeichnen.

Manchmal ist die Spiegelung wirklicher als das Gespiegelte...

MonikaMaria hat gesagt…

.... Ein Anthroposoph, der sagt, "wir müssen heute neue Wege gehen" ist kein Anthroposoph, da er ja indirekt zugibt, nicht auf dem sich immer wieder selbst erneuernden Weg des Lebensquells zu sein. ...

Und wo liegt das Problem??


.... Echte Antroposophen haben es nicht nötig, sich selbst als Anthroposophen zu bezeichnen. ...

Stimmt, sie wissen meistens gar nicht, dass sie «Anthroposophen» sind. :-)

manroe hat gesagt…

Anthroposophie ist für mich der Weg, den der zeitgemäße Mensch beschreiten muß, um sich selbst zu begegnen - ab dann beginnt das wahre Leben und das wahre Lernen.

Anonym hat gesagt…

Traurig, traurig,

dass die anthroposophische Bewegung nach 100 Jahren derart am Ende ist, dass sie keine Repräsentanten mehr findet, die auf dem Boden der Antroposophie stehen und auf solche Clowns angewiesen ist.

Wo ist die nächste Generation wahrer Michaelschüler? Wieso lasst ihr euch das gefallen?

Es wird wohl Zeit, dass Steiner mal wiederkommt...

Günter (Gruß aus Ibiza)

Anonym hat gesagt…

@ Anonym

jetzt habe ich Deinen Namen vergessen, weil Dein Beitrag gelöscht wurde. Aber danke für Deine Offenheit, und Deinen Mut, deinen tragischen Bericht gerade hier reinzustellen. Letztens habe ich nochmal bei der Evangelischen Kirche nachgeschaut, warum die Anthroposophen noch immer als Sekte uaf dem Index stehen. Schau doch mal ob sie da auch eine Beratung für solche Fälle anbieten.

Thomas hat gesagt…

Der Kommentar von Thomas vom 15.09.09 00:48 ist nicht von Thomas.

DER KOMMENTAR VON THOMAS VOM 15.09.09 00:48 IST NICHT VON THOMAS (DEM UNGLÄUBIGEN).

Thomas hat gesagt…

@ MonikaMaria

".... Echte Antroposophen haben es nicht nötig, sich selbst als Anthroposophen zu bezeichnen. ..."

"Stimmt, sie wissen meistens gar nicht, dass sie «Anthroposophen» sind. :-)"

Gerade deshalb hätten sie es nötig.

Thomas hat gesagt…

Der Kommentar vom 15.09.09 17:01 ist gar nicht vom mir (Thomas)!

Denn ICH bin Thomas.

Anonym hat gesagt…

An alle:

Habe wahrscheinlich aus versehen meinen Post gelöscht.

Hab leider auch vergessen, was ich gepostet habe, war vielleicht auch nicht so wichtig...

Anonym hat gesagt…

Gute Nacht Wortliebdiebe :-)
Schön, dass es Deinen Blog gibt.

Korrektur: hat gesagt…

Wer Herrn Gronbach als Vertreter der Anthroposophie ansieht, hat Gronbach nicht verstanden.

Anonym hat gesagt…

Für mich drückt diese Geschichte meine Unsicherheit darüber aus, ob Anthroposophie eine Zukunft hat.

Günther

Anonym hat gesagt…

@ Anonym:

Ist mir auch schon passiert. Du musst Dich vielleicht ein wenig mehr einfühlen in Herrn Gronbachs Situation als Amts- und Würdenträger, und etwas weniger direkt Deine Meinung sagen. Diplomatie, sage ich da, ist die Mutter im Porzellanladen... oder so...

Selbsterfüllung hat gesagt…

Wenn du es wagst, das Banner der Erleuchtung hochzuhalten, wirst du von allen Seiten angegriffen werden.

Der ungläubige Thomas, der es wissen will hat gesagt…

@ Günther

"Für mich drückt diese Geschichte meine Unsicherheit darüber aus, ob Anthroposophie eine Zukunft hat."


Jeder, der versucht Anthroposophie in sich lebendig zu machen ist eine "andere" Geschichte.
Und so lange es solche Menschen gibt, hat Anthroposophie auch Zukunft. So sehe ich das.

Der ungläubige Thomas, der es wissen will hat gesagt…

@ Selbsterfüllung

Sie zitieren:
"Wenn du es wagst, das Banner der Erleuchtung hochzuhalten, wirst du von allen Seiten angegriffen werden."

Meine Erfahrung:
Wenn du es wagst die Wahrheit zu suchen, wirst Du von denen die das Banner der Erleuchtung hochhalten einfach ignoriert und von Fähnchenschwenkern angegriffen.

Der ungläubige Thomas, der es wissen will hat gesagt…

@ Günter

Wo ist die nächste Generation wahrer Michaelschüler?

Können Sie sich vorstellen, dass Sie dazu gehören?

Dann müssten Sie nicht fragen:
Wieso lasst IHR euch das gefallen?

Sondern:
Wieso lasse ICH mir das gefallen?

Und schon ist man selbst mitten drin.

Können Sie mit Sicherheit sagen, dass Sie nicht zu dieser Generation der Michaelschüler gehören?

Eine gute Zeit auf Ibiza wünsche ich Ihnen.

Der ungläubige Thomas, der es wissen will hat gesagt... hat gesagt…

Okay ich höre schon auf zu nerven. Ich muss mich jetzt auch um meine Familie kümmern.

Denn ich bin ein anständiger Mensch und ein anständiger Anthroposoph.

Eine Gute Zeit und einen schönen Abend an alle.

MonikaMaria hat gesagt…

@Thomas

".... Echte Antroposophen haben es nicht nötig, sich selbst als Anthroposophen zu bezeichnen. ..."

"Stimmt, sie wissen meistens gar nicht, dass sie «Anthroposophen» sind. :-)"

Gerade deshalb hätten sie es nötig.

Was nötig? Dass sie es wissen? Ist doch egal. Schön, wenn sie es sind. :-)

MonikaMaria hat gesagt…

Tipp: Anonyme Kommentare können vom Schreiber nicht gelöscht werden. Das kann nur Sebastian.

Thomas hat gesagt…

@ MonikaMaria

Es ist natürlich schön, wenn sie es sind.
Aber, dass sie es "wissen", das sie ein Bewusstein davon haben ist doch das was entscheidend ist. Zumindest für sie.

Oder wäre ist Ihnen gleichgültig zu wissen ob Sie Frau sind?

Schön, wenn Sie es sind. ;)

Anonym hat gesagt…

@ MonikaMaria
ignorier Thomas den Dummschwätzer einfach

MonikaMaria hat gesagt…

Na ja, mit dem Alter wird man androgyner. Ich bin mir nicht mehr so sicher. :-)))))

MonikaMaria hat gesagt…

Lach. Der würde sich schön bedanken. Lach. XD

Anonym hat gesagt…

hust

@ Thomas

ignorier die Dummschwätzerinen nicht einfach, entschuldige dich bei ihnen...

Pustekuchen hat gesagt…

Dann hat eben Sebastian meinen mühsam auf Rechtschreibung geprüften Artikel gelöscht.

Traue keinem Blogeintrag, den du nicht selbst geschrieben hast.

manroe hat gesagt…

Thomas ist kein Dummschwätzer. Wer soetwas sagt, bemerkt lediglich bei sich selbst jenen Ungeist nicht!!

Etikettenschwindel hat gesagt…

Zum Thema:

Es ist bei spirituellen Nahrungsmitteln nicht anders als bei den "weltlichen" Nahrungsmitteln:

Es steht Tomate dran, es sieht aus wie Tomate, aber es ist lediglich schnittfestes Wasser.

Es steht Anthroposophie dran, doch es gedeiht nur noch mit Zusatzstoff "Ken 278".

Es steht Waldorfschule dran, doch die Menschenkunde Rudolf Steiners ist blasse Erinnerung, stattdessen lebt die Angst vor dem Abitur, und Früheinschulung wird aus Profitgier mitgemacht.

Es gibt aber noch einige Gemeinschaften, wo der Geist der Anthroposophie so rein auftreten kann, dass Leuten wie Gronbach die Schuppen von den Augen fallen würden. Anscheinend nicht mehr in NRW.

Was bedeutet das für die Evolution? Wieder einmal hat die Menschheit die Kurve nicht gekrigt?

P.v.F.

MonikaMaria hat gesagt…

Christus ist von den Essenern auch weggegangen!

MonikaMaria hat gesagt…

...... Dann hat eben Sebastian meinen mühsam auf Rechtschreibung geprüften Artikel gelöscht.

Traue keinem Blogeintrag, den du nicht selbst geschrieben hast ....

Dein Blogeintrag (Kommentar) kann auch gelöscht werden, wenn Du nicht anonym bist. Soviel Freiheit hat der Blogger. :-)

Hier liegt wohl was anderes vor. :-))

MonikaMaria hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Anonym hat gesagt…

@ Günter:

ich glaube die grauen Köpfe sind sehr klug: Sie haben ihn sicher mit Absicht "integriert", damit er bei ihnen betreut werden kann und nicht so viel Schaden anrichten kann...

MonikaMaria hat gesagt…

Nette Unter-Haltung.
:-)

Pustekuchen hat gesagt…

Das enttäuscht mich jetzt MonikaMaria.

Indem Du sagst "nett" implizierst Du auch, dass es "nichtnett" gibt!

Kann es sein, dass Du doch noch im Dualismus gefangen bist?

JANET hat gesagt…

Wir stecken alle im Dualen wie soll es anders gehen?...es ist die Frage wie man Dualität betrachtet!
Anthroposophie ist nicht alles, Sie hilft Fragen zu stellen..sagt Götz Werner! Götz Werner ist ein alter weiser Mann der im Leben steht, dem glaub ich das..Ich glaub das auch, weil mein Lebenssinn ganz doll nickt wenn Götz Werner spricht! Der nickt auch ab und zu mal ein aber es gibt immer welche die mich wieder wach bekommen ... Gott sei Dank so allein auf der Welt mit sich, ist stinkelangweilig.

Pusteblume an Pustekuchen oder wer hier noch so rumhustet und inhaliert...Sorry, ich bin gern mal daneben...

Schönen Tach!

Anonym hat gesagt…

Interessant, interessant, was dieser Mann doch alles zu Tage fördert.

Hier kann man doch mal beobachten, wie es bei den Anthroposophen so zugeht.

Haut euch die Köppe ein, wer zuletzt lacht............