Sonntag, 11. Oktober 2009

Free Spirit

Its a physical barrier - spirit is always free! Public Meditation near Bethlehem Checkpoint with Stefan Stark.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

*rummms* und gleich fällt die physical barrier um, das wäre lustig! Wenn man sich die freie Sicht ganz fest vorstellt, müsste das klappen! Und KEINER wars gewesen! *lach*

MonikaMaria hat gesagt…

Check ...... Point .... Bethlehem. ....I.../....___ Bahn frei.

Anonym hat gesagt…

Bahnfrei-Osterei!

das ist wieder bestimmt nicht ernsthaft genug für das Thema!

aber anders kann man das doch nicht ertragen..Was ist eigentlich mit Mauern, die um Häuser gebaut werden oder Gartenzäune..der berühmte Maschendrahtzaun Braucht man diese Mauern nicht erst um sich selbst erstmal zu erkennen? Und was ist wenn man dabei ständig gestört wird. KRIEG!? Muss man nicht erst Grenzen haben um Grenzen zu sprengen..Was wird frei beim Grenzen sprengen. Irgendwann gibt es keine Mauern mehr und irgendwann denkt sich jemand wieder Mauern aus, weil die unerträgliche Freiheit nicht zu ertragen ist. Was wird frei beim Mauern bauen? Und für wem?

Ich denke was man sich im Kleinen denkt, kann man sich auch in Groß denken.

OM und gehe über los

Meditation ² hat gesagt…

Kann man mit Meditation auch wilbernde Quadranten wegmachen?

Anonym hat gesagt…

Wo Nichts ist, ist NICHTS..Aber NUR NICHTS ist auch NICHTS! Du kannst die Quadranten wegzaubern und du kannst die Quadranten erschaffen oder sie sind schon da!
Wenn der körperliche Wilber das nicht macht, machts jemand anders!
Du kannst zukucken wie andere machen oder du machst selbst, wenn es dir nicht gefällt! SO!

MonikaMaria hat gesagt…

.....Aber NUR NICHTS ist auch NICHTS!...

Irgendwann tut ES immer weh. Beim sich entfalten, beim sich zurückziehen. Den einen entspannt ES, den anderen presst ES.

Die Spielregeln kenne «ich» von Anfang an. Sonst könnte ich nicht dahin zurück kehren: unendliche Weite, nichts von heilig ... bis zum nächsten Mal.
:-)

Der Lichtkrieger mit der Taschenlampe hat gesagt…

Es gibt keine Mauer.

„Das Nichts nichtet“
Wie schon Heidegger sagte.

Alles hängt von meiner Einstellung ab.

Heidegger war Nazi.

MonikaMaria hat gesagt…

Dann war er konsequent.

Alles hängt von meinem Selbst-Bewusstsein ab.

Die Einstellung muss ich sonst ständig ändern.

Anonym hat gesagt…

Es gibt keine Mauer.

Wieso? ..die steht doch bildlich da! Irgendwer hat sich gedacht ich stelle ne Mauer hin..die hat wohl irgend einen Sinn gemacht..Jetzt macht sie keinen Sinn mehr aber weg ist sie trotzdem nicht..Die Mauern im Koppe sind vielleicht weg aber irgendwie ja immer noch nicht sonst wäre dieses hässliche Ding längst abgerissen. Und auch was längst abgerissen ist kann wieder aufgebaut werden zuerst im Koppe! Vielleicht lassen wir alle Mauern stehen um zu kucken welche wir überwunden haben und falls Bedarf ist wieder nutzen..haha!

MonikaMaria hat gesagt…

Also, ich finde, da könnte man super Kunst daraus machen.

Beispiel: eine Leiter auf die Wand malen, wo oben nur noch die Beine und Unterleib stehen und der Rest in der «Luft» ist.

Titel darunter: Geist bewegt ALLES. Auch diese Mauer.

Anonym hat gesagt…

Die Welt ist dein Schulheft,
die Seiten, auf denen du deine
Rechenaufgaben löst.
Es ist aber nicht die Wirklichkeit,
obwohl du, wenn du willst,
die Wirklichkeit auch dort ausdrücken kannst.

Du kannst aber auch ruhig Unsinn
hineinschreiben oder Unwahrheiten
oder die Seiten zerreißen.

Richard Bach "Illusionen"

das find ich treffend, SO! Keiner kann behaupten er ist nicht in der Welt, obwohl er mittendrin ist..da kann man auch nicht ausbrechen. Da muss sich wohl erst mal jeder selbst darüber bewusst sein! Das tut weh, wenn man die grenzenlosen Freiheit stösst. Und wieder zurückgestossen wird ins Laufrad!

MonikaMaria hat gesagt…

Richard Bach "Illusionen"

Hat der von Ashtavakra abgeschrieben? :-)))))))

Anonym hat gesagt…

eine Leiter auf die Wand malen, wo oben nur noch die Beine und Unterleib stehen und der Rest in der «Luft» ist.

an einer Kunstleiter kann man nicht rüberkettern..und die Schönheit der anderen Seite erleben! höchstens in der Phantasie! Ist diese Phantasie gegenwärtig? Nöö..

MonikaMaria hat gesagt…

Schade.
Pragmatiker haben es schwer damit.

Wie war das noch? Die Mauer findet in meinem Kopf statt. Und dann baue ich sie draußen auf.

Kunst hat den Auftrag, diese Mauern zu durchbrechen. Der Geistfunken springt, wenn er etwas nicht ein-ordnen kann.

Übrigens, Stefan ist so ein Künstler, der Mauern sprengt.

Und ich tue es auf meine Weise ......


Jeder ist ein Künstler! (Beuys)

Anonym hat gesagt…

Schade.
Pragmatiker haben es schwer damit.


NÖÖ NÖ ich bin AUCH Pragmatiker!

MonikaMaria hat gesagt…

Ich auch.
Wenn ich am Morgen aufwache, möchte ich nicht irritiert sein und ein anderes Bett vorfinden.

:-))))))

Anonym hat gesagt…

Was, das wäre irritierend..? ab und zu kommt das aber vor..Bei dir nicht?

MonikaMaria hat gesagt…

Nein, ich bin immer da, wo ich auch bin.

Anonym hat gesagt…

Siehste, auch in anderen Betten...Warum hast du den gemeint es ist irritierend im anderen Bett, aufzuwachen..ist doch Quatsch! Es sei denn, du hast nen Blackout gehabt..Das kann ich zwar nicht nachvollziehen aber vorstellbar, dass es dann iritierend ist..Wozu bitte dieses Bei-Spiel? Sei mal klar und deutlich!

MonikaMaria hat gesagt…

Um Spiel «Bei» zu spielen.

Lass Dich nicht irritieren von Worten ... Sie sind nur Bei(m)-Spiel.

MonikaMaria hat gesagt…

«Geteilte» Aufmerksamkeit

Anonym hat gesagt…

yepp, Ping Pong.. Wer hat den Ball?

manroe hat gesagt…

Leute, mal ganz platonisch, ihr schaut hier auf das gleichnamige Gleichnis.

Zum Einen wird hier vollzogen, dass man fast immer geneigt ist den eigenen Vor-Stellungen Glauben zu schenken und ihnen ganz nahe sein zu wollen, ohne zu bemerken, dass sie schwer zu durchdringen sind, zumal der große Inspirator aus dem Hintergrund sein Konterfei auf die Mauer projiziert und somit das Thema vorgibt.

Ist aber auch schwer zu erkennen aus dieser Distanz ;)) Welch ein Wahrbild!!

in diesem Sinne
Manfred

Anonym hat gesagt…

Der Ball ging ins Aus, das Spiel ist aus..ENDE!

Anonym hat gesagt…

Der war gut!

Anonym hat gesagt…

Manfred meinste das Kamel? Das habe ich einfach ignoriert! Meinste das hat irgendeine Bedeutung..mmh? Da könnte man schon noch was reininterpretieren..hast schon Recht! denke, denke! fällt nix ein!

Wüste? Zigaretten? Wasserspeicher?
Auf ne Kamel reiten? ein Kamel sein? Zirkus? steht da vielleich ein richtiges Kamel und das an der Mauer ist nur der Schatten? Soso!

Anonym hat gesagt…

MonikaMaria du gehst ja richtig ab ! :) und ein neues wildes bild... ;)

manroe hat gesagt…

@12.10.09 16:00 "Manfred meinste das Kamel?"

Ja, das Kamel. Und komplett alles als Gleichnis.

Man könnte im Gleichnis ja noch so weit gehen, dass das eigene ICH zum Kamel wird, wenn man weiterhin das Rätsel des Höhlengleichnisses nicht durchschaut.

Spirit ist zwar always free, aber er will auch richtig eingesetzt sein, damit er seine eigentliche Kraft entfalten kann. --

Ansonsten, die Aktion selbst - eine wirklich gute Aktion !!

Anonym hat gesagt…

wilde Bilder? WO? seh nix...

Anonym hat gesagt…

Ja die Aktion ist toll..mit den jungen Wilden! Die haben die Mauer vor sich..rennen aber keine Mauern ein.

Anonym hat gesagt…

nur Kamele können mit ihrem Wasserspeicher die Wüste durchqueren..

Anonym hat gesagt…

Der Mensch muss mit seinen Wissensspeicher Wüsten erobern.

Anonym hat gesagt…

Das ist doch die Klagemauer für Detsche in Israel, oder? Sieht jedenfalls irgendwie nach Dualismus aus...

Meditation ² hat gesagt…

Ja, das erinnert doch sehr an die Yogaflieger der 90er Jahre. Die haben ja für den Frieden im Balkankrieg öffentlich meditiert . Wie übrigends auch in dem dem Buch

- hier kommt der Werbeblock -

von Mieke Mosmuller über Ken Wilbers Spiritualität

- Werbeblock Ende -

aus Abbildung 31 zu entnehmen ist, integriert Ken Wilber die Transzendentale Meditation (TM) der 80er Maharishi-Sekte zu der die Yogaflieger gehörten in seine ILP-Matrix.

Erstaunlich, oder?

Anthroposophie jedenfalls integriert er nicht.

manroe hat gesagt…

"aus Abbildung 31 zu entnehmen ist, integriert Ken Wilber die Transzendentale Meditation (TM) der 80er Maharishi-Sekte zu der die Yogaflieger gehörten in seine ILP-Matrix.

Erstaunlich, oder?

Anthroposophie jedenfalls integriert er nicht."

Tja, was soll und kann uns das sagen? Wenn man selbst denkt und nicht glaubt?

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Gronbach,
um was geht es bei dieser Mauermeditation, symbolisch, politisch oder universell?
Sie haben sich doch damals im letzten Gazakrieg für die Kriegsunterstützung bei Frau Merkel hier auf dem Blog bedankt. Ist das hier ein Zurückrudern oder spirituelle Erweiterung im kosmischen Sine. Diese Mauer ist das Produkt der Politik, die Sie jahrelang in allen möglichen Anthroblättern applaudiert haben?
Höflichst Ihnen Shalom, Salam und Namaste wünschend
Ihr Herrmann Finkelsteen

Schatten hat gesagt…

********Solange Sebastian Gronbachs wahren Texte, bei den Anthroposophen so viele Schattenkriege hervorrufen, wie das hier in diesem Forum ersichtlich ist, wird es seine heilige Pflicht sein, weiter an dieser eitrigen Wunder der Anthroposophie zu arbeiten******

…oder an seinem eigenen Schatten, den er von sich selbst abgetrennt hat, springt ihm (aus seinem Blog. etc.) DIESER solange entgegen bis er ihn in Liebe integriert hat (das ist seine heilige Pflicht)…

Eigenen Schatten den wir IN UNS nicht sehen wollen (nur bei den Anthroposophen), der kommt von außen auf uns zu, Hr. Gronbach.

Es grüßt Sie herzlichst

Ihre Projektion

Anonym hat gesagt…

Na und!
Meinste der Groni weiß dat nich?

Also der weis bescheid, ganz echt.


Ich knutsch Dich mal janz dolle, mein Schnuckel-Schatten.

Mit herzlichem Gruss

Der Schatten vom Schatten, der Dich von hinten auf die Schulter tickt.



PS: Ich hoffe, ich war nicht zu unhöflich.

Hermann Finkelsteen hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Glauben Sie im Ernst Liebe Projektion im platonischen Sinne, der Schatten auf der Mauer ist der von Herrn Gronbach? Die Jünger darunter beten diesen Schatten an, weil Schatten-Haben und sich dazu zu Bekennen sehr trendy ist.
Von daher könnten die Jünger doch am Besten den Schatten ihres Meisters erklären. Eine kleine Detailfrage, wessen Schatten sind die von den beiden Schafen auf dem Höcker des Schatten von Herrn Gronbach.
Aber all das erklärt meine erste frage nicht von weiter oben?
Höflichst allen Anwesenden BloggerInnen
Shalom , Salam und Namaste wünschend
Euer Herrmann Finkelsteen

Anonym hat gesagt…

"DIR" Du Knutscher! "tippt"

Anonym hat gesagt…

also an dem Kamel klettern noch diverse schattige Menschen hoch..und ganz oben sind schon zwei Schafe an dem Wasserspeicher..
Was will uns der Künstler sagen?
Ja die Meditierenden habe sicher die Augen zu und denken ihren Teil oder nicht aber ich würde vor dem Bild meditieren mit geöffneten Augen...Was macht das Kamel an der Mauer? Wieso klettern da menschliche Wesen hoch und Wieso haben zwei Schafe das schon geschafft? Die Wand wird richtig nebensächlich!

Das Kamel hat gesagt…

Na, mal sehen, was Kamelopedia dazu meint...

Das ganze Leben ist ein Quiz hat gesagt…

"DIR" Du Knutscher! "tippt"

Machen wir jetzt Schattenpolonaise?
Ok!

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Die Wand wird nebensächlich!
Genial, so wird die Wand wegmeditiert. Das Problem Wand gibt es nicht mehr. Ich bin absolut geplättet. Jedoch wird das Schicksal der dort lebenden Menschen, die darunter leiden oder sich geschützt fühlen lächerlich gemacht oder besser gesagt der Lächerlichkeit eines Kamels preisgegeben. Herr Gronbach um den Synapsen Gängen Ihres neuronalen Systems folgen zu können, damit auch ich in das Epizentrum Ihrer Erleuchtung gelangen kann. Sollten Sie aus dem Schatten treten und antworten?
Höflichst
Herr Finkelsteen

Der Klügere gibt nach... hat gesagt…

Die Deutschen lieben die Mauer eben - so sehr, dass sie irgendwann ihr Mauersein aufgibt.

Anonym hat gesagt…

@ Schatten:

>>...so viele Schattenkriege hervorrufen...<<

Wieso?
Was für Schattenkriege? Es sind sich doch alle einig, oder?

Anonym hat gesagt…

Das was schattet ist selbst kein Schatten.

Frei ispiriert von S.G.

Anonym hat gesagt…

"Eigenen Schatten den wir IN UNS nicht sehen wollen (nur bei den Anthroposophen), der kommt von außen auf uns zu, Hr. Gronbach."

So wie bei Jesus? Wurde der auch ans Kreuz genagelt, weil er seinen Schatten nach aussen projeziert hat?

Mhh? :-)

Thomas hat gesagt…

Da ist zu lesen:

"Free Spirit
Its a physical barrier - spirit is always free! Public Meditation near Bethlehem Checkpoint with Stefan Stark."

Mehr steht da nicht.
Für mich ist das nur eine Selbstinszenierung von Herrn Gronbach. "Public Meditation" ist doch sein "Baby". Und das wird an einem so bedeutenden Ort praktiziert. Zuerst Stefan Stark alleine mit einer gelben Karte. Und dann Stefan Stark als Multiplikator mit vielen Freunden. Eine wundersame Vermehrung. Die Bewegung zieht in die Welt ...

Ich möchte niemanden, der auf dem Bild abgebildet ist in irgendeiner Weise lächerlich machen. Ich denke, dass für alle da Beteiligten das Ganze eine wirklich ernste Sache ist. Es geht mir jetzt nur darum zu sagen, was ich denke, was Herr Gronbach aus und mit dieser Sache macht.

Das ganze ist für mich einfach: der Schatten des Narzißmus, der sich hier deutlich für mich zeigt.


Politische Gedanken vermute ich gar nicht dahinter. Und dass das Bild auf andere Menschen lächerlich wirken kann, hat Herr Gronbach wahrscheinlich nicht bemerkt.
Vielleicht ist es auch ganz anders. Ich bin auf eine Antwort von ihm gespannt - Aber ich erwarte keine.

Anonym hat gesagt…

lustige Idee mit dem ans kreuz nageln. Hihihi...
Aber Herr Finkelsteen hat Recht, der Meister soll Farbe bekennen und aus seinem Schattendasein heraustreten.
AA

Ich revidiere hiermit hat gesagt…

es ist kein Kamel, sondern ein Dromedar..Das Bild muss ja ein Mensch geschaffen haben, der dort lebt..vermutlich. Also warum ist es schlecht sich mit dem Bild an der Mauer zu beschäftigen... Herr Finkelsteen?

Anonym hat gesagt…

Schon wieder einer, der seine Frage nicht selber beantwortet!

Anonym hat gesagt…

Im Prinzip fragt man sich schon selbst..Herr Finkelsteen ist in dem Fall mal Projektionsfläche!

Anonym hat gesagt…

ich hab mal überlegt..früher im Kindergarten, wenn man was angestellt hat..musste man sich mit dem Gesicht zur Wand stellen und darüber nachdenken was man getan hat..das war sehr beschämend!

Für mich ist das irgendwie ein ähnliches Bild..Wer wurde aus Jerusalem vertrieben? Und was würde es wieder einigen?

Thomas hat gesagt…

@ Anonym 12.10.09 20:57

"So wie bei Jesus? Wurde der auch ans Kreuz genagelt, weil er seinen Schatten nach aussen projeziert hat?"

Das liegt gar nicht so weit daneben. Stellen Sie sich vor, Ihr Körper wird ans Kreuz genagelt. Langsam sterben Sie. Sie sind tot. Was bleibt sichtbar übrig? - Der Schatten. In Form Ihres Körpers hängt er am Kreuz in der physischen Welt. Die Projektion Ihres Geistes hängt da. Ihr Geist ist ...

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Ja auf den Camelpäckchen wird auch ein Dromedar als Kamel verkauft. Ist egal und nebensächlich. Herr gronbach erst im Geiste Mauern errichten und dann wegmeditieren. Sie sollten wirklich Arbeitsminister in Deutschland werden. Eine richtige ABM Stelle haben Sie da inne.
Also herr gronbach zur Sache bitte!
Höflichst
herr Finkelsteen

Anonym hat gesagt…

herr finkelsteen, ich glaube sie wollen den Herrn Gronbach persönlich herausfordern...Was wollen sie denn von Ihm wissen? Oder was glauben sie von ihm erhalten zu können? Antworten auf ihre ungelösten Fragen? Fragen sie sich ganz ehrlich selbst was in ihnen brennt und bums sie erhalten die Antwort von irgendetwas anderem oder irgendjemand anderen.

MonikaMaria hat gesagt…

"Free Spirit
Its a physical barrier - spirit is always free! Public Meditation near Bethlehem Checkpoint with Stefan Stark."

Hochgradig interessant, was in diese Worte hinein interpretiert = „ausgelegt“, „übersetzt“, „erklärt“ wird.

Pharisäer (heb. die Ab-gesonderten) kommt mir in den Sinn.

Alles Bilder für mich selber, die ich aus-gebe.

:-)

Anonym hat gesagt…

das macht Spass was Monika!

Manchmal muss man sich gar nichts bei denken, was man tut..man tut etwas und die Anderen machen sich die Gedanken.

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Ich möchte niemand herausfordern und danke für den Tipp mit der Selbstschau.
Herr Gronbach hat damals die Bombardierung von Gaza gut geheissen, journalistisch unterstützt, sowie auch den krieg am Hindukusch und jetzt tut er so als ob er eine peaceaktion von Herrn Stark unterstützt, die ich übrigens auch gut finde. Two thumbs up, Herr Stark!
Wer die Geschichte dieser Wand kennt und die Aussagen von Herr Gronbach in anderen Medien. Wundert sich einfach über diese moralische Dreistigkeit, wie er seine eigenen Leser verarscht. Jahrelang hat Herr Gronbach diese Wand gutgeheissen. Ich wollte einfach darauf hinweisen und jetzt lieber Anonym werde ich mich mit meinen ungelösten Fragen auseinandersetzen und mich in meine Selbstschau vertiefen.
herr Gronbach Sie brauchen keine Antwort geben. Es wäre eigentlich auch nur zu peinlich. Mir tut es einfach Leid für Herrn Starks klasse Aktion.
Herzlichst
und höflichst Namaste und Liebesregen auf die Lichtkriegersippe versprühender
herrmann Finkelsteen

MonikaMaria hat gesagt…

Das verstehe ich unter Babylon. :-)

Hermann Finkelsteen hat gesagt…

Aber trotzdem vielen Dank an Euch und Herrn Gronbach, dass ich an diesem Forum teilnehemn konnte. Und danke nochmals an all die guten tipps, die ich hier erhalten habe zm Thema Meditieren am israelischen Schutzwall im Heiligen Land.
Hat mich sehr berührt. Danke nochmals
Ein dankbarer und höflicher
herrmann Finkelsteen

Anonym hat gesagt…

Herr Finkelsteen..warum berührt sie das überhaupt? Sehen sie da eine vermeintliche Unehrlichkeit die sie meinen entdeckt zu haben? Und wolen Sie Herrn Gronbach damit überführen?
Und diese Entdeckung der Unehrlichkeit steckt sie nicht auch in Ihnen, wenn man sie schon beim anderen erkennen kann.

Babylon, die Hure..

MonikaMaria hat gesagt…

... sagt Babylon selbst vergessen. Ups. :-)

Anonym hat gesagt…

tzzzz...Baby alone..ist dir was entfleucht..

Anonym hat gesagt…

Schon wieder ein Nach-Treter. :-(

Anonym hat gesagt…

So mal selbst vergessen 4 Dromedare im Wandteppich im Flur entdeckt..*SCHRECK* was hat das zu bedeuten..Der Wandteppich ist aus Dahab..und der Mitbringer war auf dem Mosesberg! Gibts da ein Zusammenhang? *grübel*

Anonym hat gesagt…

Schon wieder ein Nach-Treter. :-(

Entschuldigung! kommt nicht wieder vor!

Anonym hat gesagt…

Und Sie sind Sie die Hure des Meisters, dass Sie immer wieder die vernünftigen Fragen Finkelsteens und anderer mit Selbstschau erziehen wollen? Es geht hier um eine Meditation in Israel, da sind doch Fragen selbstverständlich. Es geht doch nicht um Überführung SONDERN hERRN fINKELSTEEN GEHT ES UM aUSTAUSCH, DENK ICH MAL
fEUERSALAMANDER
AA

Anonym hat gesagt…

Liebe Hure Babylon steckt nicht in jedem von uns ein Freier?
Molch

Stiller Begleiter hat gesagt…

Lieber Herr Finkelsteen,
der Krieger des Lichts nimmt seine Gefühle wahr, aber er lässt sie auch wieder los mit dem Ausatmen, von daher die Meditierenden auf dem Bild können auch vor einer grossen Micky Maus Figur meditieren. Das spielt keine Rolle. Das hier ist sowieso alles Maya.
Ein stiller Begleiter

Anonym hat gesagt…

Genau.

Lest mal das aktuelle Goetheanum und da insbesondere den Artikel über das Höhlengleichnis Platos. Es wird euch dann vielleicht klarer, was diese Menschen da an der Wand so fasziniert.

(Dieser Autor gehört übrigens der gleichen Generation an wie euer Gronbach (hat also noch keine weißen Haare))

FullMetalJacketJanet hat gesagt…

Hey Ihr allen
Dududu lass meinen Gronbach in Ruhe. Geist ist geil, Gronbach noch geiler!!!!
Ich umarme Euch alle im Geiste.
Monika. Das mit Babylon. Echt gut. ;)
FMJJ

Anonym hat gesagt…

Aktuelle Goetheanum????? Aktuelles Sportstudio ist am Geilsten.
AA

LebensGeilerMensch hat gesagt…

Emotion ist Alles. Vergesst den Krieger des Lichts. Nur ne nette Bezeichnung für Soldat oder Killermaschine.
Lasst Euch von Euren Emotionen und Gefühle überfrauen und übermannen. Schickt den Krieger ins Licht und lasst ihn dort verbrennen. Leben ist geiler als Geist, Gronbach und das aktuelle Sportstudio.
Sag einfach JA zum Leben.
LebensGeilerMensch

Anonym hat gesagt…

Stefan Stark meditiert für eine freie Selbstbestimmung aller Dromedare und Schafe in Palästina. Wir unterstützen das.
Namaste Gruppe aus Herne

manroe hat gesagt…

Aber er meditiert doch gar nicht allein, da vor der Mauer?? Wenn dieser unterwürfige Personenkult nicht endlich aufhört, dann wird das nie was mit der viel gepriesenen Freiheit.

Als erste "Grundmeditation" auf diesem Wege: Ergründe das Wesen von "extrovertiert", erkenne die Basis in Dir und schaue dort hin!

In diesem Sinne
Manfred

Anonym hat gesagt…

Danke Manni!

Schatten hat gesagt…

*******So wie bei Jesus? Wurde der auch ans Kreuz genagelt, weil er seinen Schatten nach aussen projeziert hat?******

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!???
Jesus wollte menschliches Leben durchleben (durchleiden)…
Es war sehr menschlicher Leid (es wurden damals seeeeehr viele Menschen gekreuzigt).

Es grüßt herzlichst
Projektion

Schatten hat gesagt…

Lieber Hr. Gronbach,

bitte halten Sie durch!

Noch mal, man muss, nach und nach, die Projektionen zurücknehmen und liebevoll in sich integrieren, auch wenn sie drohen einen zu vernichten…

Viele Erleuchtete wählen den äußeren Weg, der „Meister“ sitzt auf der Bühne und sein Schatten im Publikum, SEINE „Anhänger“ (als Projektionsfläche).

Wer „hängt“ (an jemandem), der steht nicht auf eigenen Beinen, Füßen...:)

Es grüßt herzlichst
Projektion

Wegbegleiter hat gesagt…

... Wer „hängt“ (an jemandem), der steht nicht auf eigenen Beinen, Füßen ...

Das kann ich unterschreiben. ABER:

Wegbegleiter, Wegbereiter, Wegweiser sein ist die Aufgabe desjenigen, der die Erfahrung des «Heilwerdens» gemacht hat. Welchen Weg er wählt, das steht ihm frei. Nur «Schüler» stempeln Wegbegleiter zum Guru oder Meister!

Wegbegleiter können stehen, sitzen, liegen wo sie wollen.

Selbstschau hat gesagt…

Hallöchen Ihr Lieben!
Danke, dass Ihr mir den Finkelsteen geschickt habt. Huiiui. Der ist erst Mal bei mir auf der Couch eingeschlafen. Der Arme, so ist die Couch vorgewärmt für Herrn Gronbach, Schatten und Projektion sind dann auch da. Wir werden einen kleinen Gesprächskreis bilden.
Die Selbstschau

MonikaMaria hat gesagt…

@Selbstschau

Bist Du jetzt im Kamaloka gelandet? Das ist doch die Strafbank für Namen und Wörter.

Bei der Selbstschau kann ich jedenfalls keine Namen finden. :-)))))

Selbstschau hat gesagt…

Hallöchen Moni ich darf Dich doch so nennen. Du kannst ruhig auch mal zu mir kommen. Tschüssi ich muss zrück zu meinem Lichtkrieger auf der Couch. Aber mal ganz unter uns auch wenn ich hier mein Berufsgeheimnis etwas illegal ausdehne... diese Projektion und dieser Schatten sind ganz schön klebrige Typen. Die wollten mich auch gleich bei unserem ersten Treffen in Arm nehmen. Nee hab ich gesagt.... erst die Arbeit und dann ... na Moni Du weisst schon.
Also Tschüssi
Ihr Lieben
P.S. Ich kann nicht garantieren ob Ich Euren Lichtkrieger Gronbach so wieder hinkriege wie Ihr Euch vorstellt, dass er zu sein hat. Ich geb mir Mühe. Is ja so n Schnuckel. Hihihi!

MonikaMaria hat gesagt…

@Selbstschau

Irrlichten im Kamaloka würde ich dem sagen.

Keine Namen habe «ich» gesagt. Also: auch «ICH» nicht.

Ich habe NICHTS gesagt.
:-)))))))

Anonym hat gesagt…

Ich kenne jemand der würde zu mir sagen..Mit watt für Verrückt gibts du dich da ab..und würde mir an die Stirn tippen..Ich glaubs auch, manchmal! Sowas! Also wenn man nicht drinsteckt dann kann DAS HIER für Aussenstehende ziemlich verrückt sein! Ich fühl mich aber manchmal wie zu Hause..*lach*

Anonym hat gesagt…

Ohaaa!?

MonikaMaria hat gesagt…

Terra-pieren würde ich dem sagen.

MonikaMaria hat gesagt…

Schwester
Nur manchmal?

Anonym hat gesagt…

ich bin dabei..ich bin seine Krankenschwester. Ach besser wäre Heilerschwester!

neee ziemlich oft!

Anonym hat gesagt…

ohaaaaa??!

MonikaMaria hat gesagt…

Schau mal auf MissionWir.

Anonym hat gesagt…

schon passiert!

Anonym hat gesagt…

Namaste

Anonym hat gesagt…

Ich passiere gerade hier

MonikaMaria hat gesagt…

Liebe



Liebe



Liebe

Anonym hat gesagt…

.

































































































































































































.

MonikaMaria hat gesagt…

(((-:)))

Selbstschau hat gesagt…

Hallöchen Anonym
völliges whiteout gestern onkel vodka getroffen oder zuviel nirvana meditiert
na sie sind mir ein schlimmer selbstschau ist völlig freiwillig ausser der meister sagt dir DU MUSST!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Moni du bist krankenschwester willst du bei mir einsteigen?
Tschüssi ich muss mal schatten und projektion aus dem desinfektionsbad nehemen. moni das wäre schon klasse wenn du das in zukunft übernehmen könntest. gronbach zahlt nicht schlecht hat den familienjaguar vor kurzem verkauft.
selbstschau

MonikaMaria hat gesagt…

ICH BIN ....

keine Kranken-Schwester.

Schwester reicht.

Selbst-ständig arbeite ich auch. Seit vielen, vielen Jahren.

Ich unterwerfe «mich» MIR SELBER. :-)
(..... da stehen ja schon wieder lauter weiße Schimmel .....)

Bezahlen ......tststsssssss
tönt wie Kranken-Schwester

Anonym hat gesagt…

Der Selbstschau-Komiker braucht mal ein Einlauf, Schwester übernehmen sie mal!

MonikaMaria hat gesagt…

Mir blutet das Herz Anonym, wenn ich Dich «lese».

Anonym hat gesagt…

Wir wollen den Meister, wir wollen ein Zeichen. Gronbach sprich zu uns. Wir sind verwirrt!
Namaste Gruppe aus Herne

MonikaMaria hat gesagt…

Verwirrt ist nur der festgeschraubte Verstand. Macht mal ein paar Schrauben locker ihr Lieben, dann kann der Götterfunken endlich fliegen. :-)

Anonym hat gesagt…

Mir blutet das Herz Anonym, wenn ich Dich «lese».

Was da blutet, bist das Du? Sind das nicht NUR Gefühle? Na was machen die denn gerade mit dir wenn du das liest..Ja Und auch die gehen vorrüber! ALLES ist Illusion..Was bleibt ist NICHTS.

manroe hat gesagt…

SO, mal ein wenig was zum Denken.
Der Guru sitzt oben in seiner Höhle, meditiert und hat kaum Bedürfnisse und dennoch ist er das "Oberhaupt" in Vorbildsform.

Unsere Wirtschaftsgurus, inclusive der beigestellten Minister bis hoch zum Kanzler/in - bei denen ist das genau umgekehrt - WARUM?

MonikaMaria hat gesagt…

«ALLES ist Illusion..Was bleibt ist NICHTS.»

Absolut richtig!

Das ist dann die End-Lösung.
Wird wohl noch etwas dauern.

Eher geht ein Dromedar durchs Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt. :-)

Anonym hat gesagt…

..bei denen ist das genau umgekehrt -WARUM?

Jede SEELE muss ALLE Erfahrungen machen.. Der "GURU" hat das alles hinter sich...UND hinter sich haben ist vor sich haben.

Anonym hat gesagt…

Was >hinter sich hat< ist frei von >hinter sich haben<.

Frei nach S.G.

Vajanapana,
Namaste-Gruppe Andechs

Leuchtstoff hat gesagt…

>Er lässt alles in seinem So-Sein los. Auch das Loslassen.<

Original S.G.

MonikaMaria hat gesagt…

Er ist auch frei von vor sich haben!

MonikaMaria hat gesagt…

Und kann handeln, wie ihn beliebt.
Eingemauert in der Himalaya-Höhle oder Krieger im Schlachtfeld.

Er hört und handelt nach seinem «Vermögen».

Wir haben alles Gute vor uns.. hat gesagt…

Er nimmt es, wie es kommt..meinste?
Wer ist ER?

MonikaMaria hat gesagt…

Du?
Ich?
Sie/Er?
Wir?

MonikaMaria hat gesagt…

..... und ich spüre, wann es beginnt und tue es einfach. Einfach so. :-)

Anonym hat gesagt…

..nach seinem «Vermögen».

Also ging ich diese Strasse lang. hat gesagt…

und dieser Weg führte zu mir..

Ich-weiß-dass-ich-mehr-wissen-möchte hat gesagt…

... es soll vorkommen, dass Menschen EIN-sichtig werden und ihre vergangenen politischen FehlTRITTE einsehen. 'Wer (aber) ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein' ... Klar, das mit der Unterstützung des Aufbaus dieser Mauer ist nicht korrekt gewesen, dennoch; siehe oben > einsichtig geworden zu sein verlangt auch danach, dass man dies öffentlich (in diesem Blog z.B.) tut ! Was hat es mit diesen Anschuldigungen zu tun ? Natürlich ist ein glaub-WÜRDIGES Vorbild immer sehr viel VERTRAUEN-erweckender als ein SCHATTEN-haftes. Manchmal sind ERKLÄRUNGEN not-wendend ... Good luck and good power - Man muss eine EHRLICHE Antwort auf einen Vorwurf ja nicht als Schwäche ansehen - im Gegenteil, ist ja auch keine Recht-Fertig-ung ... Nur Mut ! Wer in der Öffentlichkeit steht, sollte auch dazu stehen wozu er steht ... Manchmal ist es auch einfach, die Angriffe der Anderen damit abzutun, indem man diese als Neider bezeichnet oder indem man sie darauf hinweist, sie sollen doch nur mal bei sich selbst nach ihren eigenen Schatten suchen ...

Belinda hat gesagt…

…….Eingemauert in der Himalaya-Höhle oder….


In eine Höhle sitzt ein Mönch und meditiert.

Eine kleine Maus knabbert an seiner Sandale und sagt: „Ich habe Hunger“!

Der Mönch sagt: „Geh weg, du törichte Maus. Ich will mich mit Gott verbinden“.

Die Maus wieder: „Ich habe Hunger“! Der Mönch: „Verschwinde, ich brauche Ruhe um mich mit Gott zu verbinden“.

So ginge es noch einige male hin und her bis dann die Maus sagte:
„Wie willst du dich mit Gott verbinden, wenn du dich noch nicht mal mit mir verbinden kannst“????

Herzliche Grüße

Belinda

MonikaMaria hat gesagt…

.... und zu mir.....

MonikaMaria hat gesagt…

Kommentar zu 19.53

Siehste, Siehste.. hat gesagt…

Schnattchen.. Pitti hatte Recht..

Anonym hat gesagt…

gibts irgendwo den FREE SPIRIT AUS Knopf?

Christian Morgenstern
Die Probe


Zu einem seltsamen Versuch
erstand ich mir ein Nadelbuch.

Und zu dem Buch ein altes zwar,
doch äußerst kühnes Dromedar.

Ein Reicher auch daneben stand,
zween Säcke Gold in jeder Hand.

Der Reiche ging alsdann herfür
und klopfte an die Himmelstür.

Drauf Petrus sprach: ,Geschrieben steht,
daß ein Kamel weit eher geht
durchs Nadelöhr als Du, du Heid,
durch diese Türe groß und breit!’

Ich, glaubend fest an Gottes Wort,
ermunterte das Tier sofort,
Ihm zeigend hinterm Nadelöhr
ein Zuckerhörnchen als Douceur.

Und in der Tat! Das Vieh ging durch,
Obzwar sich quetschend wie ein Lurch!

Der Reiche aber sah ganz stier
und sagte nichts als: Wehe mir!

MonikaMaria hat gesagt…

HA Ha ha, Tränen lach!
Dein Schnattchen

Selbstschau hat gesagt…

Herzallerliebster Anonym Einläufer von weiter oben!
Da liegst Du völlig auf dem Holzweg, dass Du mir einen Einlauf verpassen möchtest. Deine Fäkalienassoziationen sind falsch, da ich absolut leibfrei bin, so wie andere Vegetarier oder Bio sind. Haben Engel etwa Diarrhoe brauchen englische Wesen Durchläufe und müssen ihre Därme mit Klaubersalz reinigen. Ich glaube, denke und stelle fest nein. Ein ganz entschiedenes Nein. Hallöchen ich- weiss- dass- ich mehr- wissen- will hat man Deinen Namen von Green- little- River auf diesen geändert. Siehst Du hat doch was gebracht die Stunde bei mir auf der Couch Sepp. Du knnst jetzt ruhig aus Deinem Schatten treten und Dein Gesicht zeigen.
Du hast so viel Potnzial, aber pass auf , dass die Leute wenn Du funfzig dass nicht immer noch zu Dir sagen, denn dann ist der Zug weggefahren. Aber Sepp Du schaffst das schon. Die Namaste Gruppen aus Andechs und Herne begleiten Dich gerne dabei.
Tschüssi
eine zufriedene Selbstschau

manroe hat gesagt…

Auf welchem Wege sind wir hier eigentlich? Ein solches wie aktuelles Niveau erlebe ich übrigens auch als unhöflich und zerstörend!!

Selbstschau hat gesagt…

Dieser Weg hier lässt uns voll gegen die Mauer knallen. Welche Mauer? Die in Bethlehem. Wo finden wir diesen Beitrag hier bei Herrn Gronbach. Er will uns daran teilnehmen lassen. Dafür sollten wir dankbar sein. Danke! Dass es dazu Fragen gibt, dass ausgerechnet Herr Gronbach über den Antiterroristischen Schutzwall in Israel berichtet, indirekt indem er eine Meditation die davor stattfindet zeigt, finden manche seltsam, da gibt es fragen dazu und dann wird es mit diesen Einlaufkommentatoren zunichte gebracht oder mit solch 0815 Kommentaren, schau in Dich selbst. Ich weiss wovon ich rede. Diese ananymen Blindgänger sind von Herrn Gronbach, dass er auf so ein Niveau sinkt ist erstaunlich.
Es kann hier keine Diskussion stattfinden, weil das System Gronbach hermetisch abgeriegelt ist, so wie bei einer Psychosekte. Schade, der Mann kann mehr, ist aber völlig unfähig sich der Diskussion zu stellen. Das hat nichts mit Neiden Herausfordern oder sonstwas zu tun sondern mit einem aufgeklärten Geist. Von daher gebe ich Dir Recht Manroe dies hier ist unhöflich und zerstörerisch.
Das hier ist einfach ein Gimmick wo ein paar Leute sich mit einem erleuchteten Kamel oder Dromedar abgeben.
Eine besorgte Selbstschau

Anonym hat gesagt…

Ohne Widerstand

Wann immer wir uns dem besten Teil in uns zutiefst hingeben dem, was ich den evolutionären Impuls oder das authentische Selbst nenne, werden wir, selbst wenn es nur zeitweise ist, eine Form von existenzieller Erleichterung und Befreiung erfahren. Es ist so einfach, wenn wir dem allgegenwärtigen, ununterbrochenen Impuls nach Entwicklung nicht länger Widerstand leisten. Wenn wir auf der tiefsten Ebene unseres Wesens aufhören, Widerstand zu leisten, dann ändert sich wirklich alles für immer. Ich spreche nicht nur davon, eine kraftvolle spirituelle Erfahrung zu haben; ich spreche von einem dauerhaften, endgültigen vertikalen Sprung in unserer eigenen emotionalen, psychologischen, ethischen, philosophischen und spirituellen Entwicklung. Wenn wir dem natürlichen Impuls unseres eigenen authentischen Selbst zur Entwicklung nicht länger widerstehen, werden wir die Strukturen im getrennten Selbst, die uns begrenzen, transzendieren. Und wir werden zu einer spirituellen Lebendigkeit und Leichtigkeit des Seins erwachen, weil wir endlich keinen Widerstand mehr leisten. Und das verändert alles.

Andrew Cohen
EnlightenNext "Zitat der Woche"

kam heute per mail und ist gerade passend!

Anonym hat gesagt…

Widerstand wird also nicht geduldet. Clever dieser Andy!

Anonym hat gesagt…

Der verdient auch gar nicht schlecht an seinen Jüngern, besser als der Mann von Nazareth bei dem es nur Brot und sauren Wein gab.

manroe hat gesagt…

Es geht um einen/den Widerstand uns selbst gegenüber, nicht um einen generellen wie z.B. einer physischen Mauer.

Ökomed-Aktivist hat gesagt…

Wie kommt ihr eigentlich auf die Idee, daß Sebastian Gronbach, bzw. Stefan Stark, GEGEN diese Mauer "meditiert"?

Ein Zen-Mönch meditiert doch auch nicht GEGEN etwas.

Sebastian Gronbachs ÖKOMED ist niemals GEGEN etwas gerichtet. Er schriebt in seinen ÖKOMED-Grundsätzen: "Der öffentliche Raum, ist für ÖKOMED nicht nur eine Plattform, er ist Partner und wir nehmen ihn ernst."

Ich sehe darin keine politische Aktion. Im Gegenteiel: Wer hier Menschn VOR einer MAUER sieht, der weiss einfach nicht was Meditation vom Wesen her bedeutet. Wer hier Politik sieht, hat von Meditation und von ÖKOMED keine Ahnung. So seh ich das alles mal.

"Its a physical barrier - spirit is always free!" Das ist doch nicht GEGEN die Mauer. Das ist für die Erkenntnis, daß da gar keine Mauer IST.

Es ist so albern zu denken, daß ein ZEN-Mönche GEGEN die Wand/Mauer meditiert. :-)))

Meditiert mal, dann könnt ihr erleben, daß dies niemals eine poltische Protestanktion gewesen sein kann.

Anonym hat gesagt…

Also können wir alle gegen eine Hauswand in unserer Plattenbauwohnung meditieren oder davor oder obe oder unten ist völlig egal. Danke Her Okomed Aktivist. Das was Sie sagen kann da stehen und von Bedeutung sein oder auch nicht für ist gegen und Widerstand ist Freude und überhaupt, lasst uns alle Kuscheln und Bon Jove hören.
Danke!
AA

Anonym hat gesagt…

Die Mauer ist die Fleischwerdung unseres Widerstands gegen etwas, von daher brechen wir unseren eigenen Widerstand, wenn wir die Mauer brechen mit der Kraft unserer Hände.
Bruce Lee, 1973 beim Anblick einer potthässlichen Mauer, die ein Nachbar neben ihm hochziehen liess mit Stukkateueren aus Wanne-Eickel.

Anonym hat gesagt…

Siehste, siehste, Papa hat alles wieder für dich gerichtet. Jetzt brauchst keine Angst mehr haben.

Anonym hat gesagt…

Wieso setzt man sich vor eine Mauer und meditiert? Wenn die Mauer ohne Bedeutung ist? Und wieso Jerusalem? Sind sie gar FÜR die Mauer? Ebenso hätten sie sich auf grünen Rasen im Ruhrpott setzen können und meditieren für frische Luft. Das ist doch viel naheliegender!

Also Herr/Frau Ökomed Aktivist-- tolle Bezeichnung! Was ist denn das Wesen von Meditation? Und warum ist es wichtig in den Flieger dafür zu steigen? ÖKO-AKTIVISTEN finden das bestimmt blöd.

Wer denkt hier albern? Wie es reinschallt, schallts wieder raus..Wir sind ja gerade beim Ohr!
Ich find es ja spannend etwas zu tun, aber etwas tun und nicht wissen warum man das tut, find ich ja weniger spannend!
UND sag mal WIE meditierst DU? Was machst du da? Man kann ja einfach dasitzen und an Oma Ernas Apfelkuchen denken, aber was bringt das? Du willst Oma Ernas Apfelkuchen und im nächsten richtigen Moment hast du Oma Ernas Apfelkuchen.

Anonym hat gesagt…

so viel Niveau hatte dieser Blok schon lange nicht mehr, Manni.

Anonym hat gesagt…

>Wie kommt ihr eigentlich auf die Idee, daß Sebastian Gronbach, bzw. Stefan Stark, GEGEN diese Mauer "meditiert"?<



Jetzt kapier ich:
Die Meditanten brauchten eine Kuschelecke im "öffentlichen Raum" von Betlehen und haben einfach eine vertikale Mauer H-I-N -meditiert als Ausdruck ihres vertikalen Gesprungenseins das kein Gesprungensein in ihnen hat in wirlich.

Warum sagt das denn nicht z.B. Monika einem gleich, so easy is enlightment!

Anonym hat gesagt…

Warum sagt das denn nicht z.B. Monika einem gleich, so easy is enlightment!


SELBST AUF ETWAS STOSSEN, BRINGT ERLEUCHTUNG! Wie FEUERSTEINE DIE FUNKEN SPRÜHEN wenn man sie gegeneinanderknallt.

meinst du, irgendwo muss man ja sein und man sucht sich dann den schönsten Platz..Wieso ist dann dieser Platz vor der Mauer schön..spendet er Schatten?

Anonym hat gesagt…

Warum sagt das denn nicht z.B. Monika einem gleich, so easy is enlightment!


SELBST AUF ETWAS STOSSEN, BRINGT ERLEUCHTUNG! Wie FEUERSTEINE DIE FUNKEN SPRÜHEN wenn man sie gegeneinanderknallt.

meinst du, irgendwo muss man ja sein und man sucht sich dann den schönsten Platz..Wieso ist dann dieser Platz vor der Mauer schön..spendet er Schatten?

MonikaMaria hat gesagt…

....und haben einfach eine vertikale Mauer H-I-N -meditiert als Ausdruck ihres vertikalen Gesprungenseins das kein Gesprungensein in ihnen hat in wirklich.....

Stell Dir mal vor, wie lange die Vorgänger darüber meditiert haben, damit sie stehen kann! Da ist richtig «Stoff» drin.

Im weiteren Verlauf der Zeit hat darüber wieder einer meditiert und nun steht das BILD vom Dromedar mit einer unsichtbaren BOTSCHAFT da. Die aber ungeschrieben jeder verstehen kann.

Worüber vor Ort wohl weiter meditiert wird?

.......I....../....._____

Wiederholen. Immer wieder. :-)

JANET hat gesagt…

dat haste aber mal janz klar zusammenjefasst, wa! Der janze Terz dazwischen..ist somit null und nichtig!

MonikaMaria hat gesagt…

Jetzt, wo wir das Geheimnis der Suppe kennen ......
:-))))))

Anonym hat gesagt…

Schon gesehen?

- GELSENKIRCHEN, 30. Oktober 2009

"Meditation für Alle"
Einführung in den radikalsten Weg zur Selbsterkenntnis - und auf Wunsch Qualifizierung zum Public Silence Aktivisten.

16.00 Uhr, Consol Theater, Bismarckstraße 240, 45889 Gelsenkirchen

Anonym hat gesagt…

Schon gesehen?

nun jaa, NUN JA! nun jaa?