Montag, 17. Mai 2010

Wirkung geht vor Deckung

Das NEUE ist in unser Herz eingetreten. Es ist schon im Blut. Wir können nicht sagen was das NEUE ist. Wir werden es nie sagen können. "Aber es sprechen viele Anzeichen dafür, dass die ZUKUNFT in solcher Weise in uns eintritt, um sich in uns zu verwandeln, lange bevor sie geschieht." (Rilke)

Das NEUE kann nie benannt werden. Wird es benannt, ist es schon das Alte. Das NEUE fordert von uns vor allem einen bestimmten Mut. Dieser Mut hat damit zu tun, dass wir nicht nur Dinge denken und fühlen, sondern Dinge tun.

Dass wir nicht nur Dinge tun, sondern mit unserer ganzen Person und mit allen Risiken hinter diesen Taten stehen.

Ein Wort ohne ein Gesicht, hat kein Gewicht. Ein Wahrheit ohne Absender, verläuft sich in der Bedeutungslosigkeit. Das NEUE ist in unserem Blut - sind wir nicht sichtbar, ist das NEUE nicht sichtbar.

Als Soldat lernte ich den Satz: "Wirkung geht vor Deckung." Das NEUE zeigt seine Wirkung, wenn Du klug aus der Deckung kommst und Dich im Zweifel für die Wirkung entscheidest. (Letztlich ist das die einfach Definition eines Helden).

Wenn Du immer in erster Linie darauf achtest, dass Du nicht verletzbar und nicht angreifbar bist & keine Fehler machst, dann wirst Du kaum das NEU verwirklichen können.

Das NEUE will riskiert werden - indem Du das NEUE mit Deinem Gesicht in der Welt repräsentierst. Dabei kann es passieren, dass Du angegriffen & verletzt wirst. Es kann auch sein, dass Du Fehler machst und Dinge schief laufen. Und jeder kann es sehen - weil Du Dich zeigst! Es besteht ein Riskio.

Der Mut dazu kommt letztlich aus einer einzigen Gewissheit:

Wenn wir als Menschen in der Deckung bleiben und nicht "unser Blut riskieren" - also unsere ganze Persönlichkeit ins Spiel werfen - dann gehen wir das größte Risiko ein: Nämlich das Risiko, dass dieses NEUE eben nicht in die Welt kommt.

Denn das NEUE kommt durch uns. Oder es kommt gar nicht. Darum: Wirkung geht vor Deckung.

Kommentare:

Kerstin Zahariev hat gesagt…

Danke Sebastian, so gesehen hat der Satz von dir mehr Sinn für mich. Stimmt ja auch, wer nicht wagt, der nicht gewinnt - auch wenn dies nur ein Jahrmarktsspruch ist. Für mich hat er was Wahres.
Ich versuche es, jeden Tag neu.

Herzlich

Kerstin Zahariev.

Barbarapapa hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Nene hat gesagt…

absolut ja. Wirkung geht vor Deckung für Krieger des Lichts.
Erwacht sein heisst nicht, dass es kein Risiko mehr gibt, sondern dass das Risiko nichts mehr bedeutet.

Ameli Zieseniß hat gesagt…

NenE!
Was´n das schon wieder für´n Blabla:
Erwacht sein heißt nicht, dass es kein Risiko mehr gibt, sondern dass das Risiko nichts mehr bedeutet.
Von welchem Ufer denkst du eigentlich?
Ein Risiko, dass nichts bedeutet, ist kein Risiko, sondern Animation!
Heißt dein Ufer Animation for ever?
Bist du in einem Film aufgewacht?
Wenn ja, wie heißt der, damit ich das weiß und da möglichst nicht reingehe - denn wer will schon vor Langeweile sterben?

Frank Meyer hat gesagt…

Erwacht sein heißt vor allem, dass man nicht mehr schläft. Ansonsten gibt es keine festen Regeln.

Sieben Zwerge hat gesagt…

Der war gut, Franky, mit besten Empfehlungen an Grünbach...

JANET hat gesagt…

das Grünbuch schreibt dazu:
Willst du Recht behalten oder Glücklich sein? Beides geht nicht.