Donnerstag, 24. Juni 2010

Palim Palim

Anstrengung und hartes Training, sind in manchen Lebensbereichen unerlässlich (Seelen)Muskeln wachsen nur, wenn wir schwitzen und uns mühen. Aber beim Thema Erwachen, können andere Gesetze gelten 

Die Anstrengungen sich zu befreien oder wach zu werden, sind nicht mit der Wachheit und der Freiheit selber zu verwechseln. Nur weil sich jemand sein Leben lang anstrengt, muss das noch gar nichts bedeuten.

Manche rennen ihr Leben lang mit dem Kopf gegen die Wand. Und sie halten das dann noch für besonders reif, tiefsinnig oder spirituell. Je mehr es schmerzt, desto geistvoller fühlen sie sich.

Andere gehen einen Meter daneben durch die Tür. Palimpalim...Wenn Du einfach so durch die Tür gehst, werden Wandrenner sehr, sehr wütend. Das ist verständlich. Sie haben Kopfschmerzen. Ganz dolle Kopfschmerzen. Und die Wandrenner brüllen Dich an: "So einfach geht das aber nicht!!!". 

Lass Dich nicht irritieren. Geh einfach durch die Tür. Tu das, was das Natürlichste von der Welt ist. Wenn die Tür zu ist, dann klopf einfach freundlich an. Wer anklopft, dem wird geöffnet.  

Erwachen und Freiheit, das ist manchmal einfach ein Meter neben einem Wandrenner.

Keine Kommentare: