Dienstag, 30. November 2010

Ausrede Nr. 1

Was ist die beliebteste Ausrede des Ego um nicht zu erwachen? Unangefochten auf Platz Nummer 1 steht: „Ich bin noch nicht soweit!“ Doch Erwachen wird mit der Zeit nicht leichter, sondern schwerer. Die einfache Wahrheit ist: Die wache Stimme in Dir ist immer bereit und braucht keine Zeit!

Die einfache Wahrheit ist, dass Du Dich nicht auf den Augenblick vorbereiten kannst, dem Göttlichen in die Augen zu blicken.

Dieser Blick, wird alles zerschneiden, alles zerstören, verbrennen und vernichten, was Du für das Reale gehalten hast. Je mehr Vorstellungen Du aufbaust, je länger Du Dir Zeit nimmst, je größer die Illusionen werden, desto schmerzhafter wird dieser Blick sein.

Du kannst es Dir weiter in der Finsternis gemütlich machen, aber das wird es Dir nur schwerer machen, das Licht zu ertragen.

Wende Dich dem zu, was immer schon Licht ist. Öffne Dich dem, was keine Zeit braucht und keine Zeit hat. Jenseits der Zeit liegt Deine Erlösung.

Alles hängt davon ab, ob Du Dich dafür entscheidest dieser Wachheit in Dir, mehr Raum zu geben, als allem anderen.

Die einfache Wahrheit ist: Das Göttliche in Dir ist bereits völlig perfekt, schön und wach. Du brauchst keine weitere Minute. Das, was unbedingt mehr Zeit haben will, ist unser Ego: Weil unser Ego die Zeit ausnutzt, in der Du Dich mit den Weisheiten der Spiritualität beschäftigst:

„Das Ego ist dazu in der Lage, alles, selbst die Spiritualität, zu seinem Nutzen umzuwerten. Es unternimmt ständig den Versuch, sich die geistigen Lehren zu einem eigenen Vorteil anzueignen. Wir werden zu versierten Schauspielern, und während wir dem wahren Sinn der spirituellen Lehren gegenüber den Taubstummen spielen, empfinden wir eine gewisse Zufriedenheit unter dem Vorwand, auf dem Weg zu sein.“ (Chögyam Trunga)

Eines wird niemals passieren. Es wird niemals der Morgen kommen, an dem unser Ego sagt: „Ok. Fertig. Ich bin soweit. Wir können erwachen.“

Was bedeutet das für Dich? Für die Sehnsucht jenseits des Egos? Die Sehnsucht, endlich vor den Vorhang der Träume zu treten? In die Wirklichkeit. Dort, wo es endlich ernst wird & richtig, richtig Spaß macht? Was bedeutet das alles für Dich?