Mittwoch, 8. Februar 2012

„Wie Anthroposophie Dich trifft - Mitten ins Herz“


„Wie Anthroposophie Dich trifft - Mitten ins Herz“
Das Seminar mit Sebastian Gronbach in Freiburg
Freitag, 10. Februar 2012, 12-18 Uhr

Ein Seminar für alle Menschen, denen das, was hinter dem Wort Anthroposophie leuchtet, wichtiger ist, als dieses Wort. Für alle Menschen, die jenseits von Worten das EINE suchen. Für Menschen, die bereit sind, sich finden zu lassen. "Lasst uns die weltanschaulichen Kleider vom Leib reissen – solange, bis die Sehnsucht nach dem Geist bloßgelegt ist.“

Immer wieder hören wir, dass man sich entscheiden müsse. Man solle eine neue Wahl treffen und sich ganz dem Leben hingeben. Das ist schon richtig. Dabei wird aber oft das Wichtigste vergessen: Wir haben uns bereits entschieden - vor langer Zeit. Du hast die Wahl getroffen dieser einzigartige Mensch zu werden - das war die Ursache Deiner Geburt. Du hast Deiner Seele ein Versprechen gegeben - aus diesem Wort bist Du erwachsen. Es ist ein JA-Wort. Dein Leben mag für Dich vielleicht wie ein Problem erscheinen, in Wahrheit ist es Lösung, Mensch. Wenn Du Dich mal wieder entscheiden musst, dann erinnere Dich: Es gab einen Moment, der alles umfassenden Perspektive und aus dieser Weitsicht heraus, hast Du Deiner Seele gesagt: "Das undenkbar Wichtige, was JETZT in Erscheinung treten muss – bist Du." Ein Seminar für Menschen, die sich an ihr Versprechen erinnern wollen.
Normalpreis Tagesseminar: 50,- Euro, Mentorenpreis: 100,- Euro, Förderpreis 35,- Euro


„Wie Anthroposophie Dich trifft - Mitten ins Herz“
Der Vortrag im Dialog mit Sebastian Gronbach in Freiburg
Freitag, 10. Februar 2012, 20-22 Uhr


Anthroposophie ist eine ziemlich erfolgreiche Sache – zumindest als Marke für Produkte wie Weleda, Demeter oder Dr. Hauschka. Auch die Waldorfbewegung ist international angesehen. Aber wie sieht es mit der Anthroposophie als spirituellen Impuls aus? Ehrlich gesagt: Ziemlich mies.

Das liegt nicht daran, dass es zu wenige Menschen gibt, die richtig erklären können, was Anthroposophie ist oder nicht ist.

Es liegt eher daran, dass man sich nach so einer Erklärung manchmal fragt: „Und was hat das jetzt mit mir zu tun? Mit meinem Leben, meinen Sorgen, meiner Freude, meinem Schmerz? Was hat es mit meiner tiefsten Sehnsucht zu tun – mit unserer Gemeinschaft?“

Sebastian Gronbach erklärt nicht was falsch und richtig ist. Er geht mit uns an den Ort, jenseits von falsch und richtig. Weil er erfahren hat, dass an diesem ewigen Ort Anthroposophie geboren wurde. Was ist Anthroposophie aus dieser absoluten Perspektive – und wie können wir das fühlen & erkennen? Er bittet darum, dass wir uns berühren lassen. Um gemeinsam den evolutionären Liebesimpuls zu erleben – als ein Mysterium, welches in jedem lebt und von Dir gelebt werden will – da wo wir sind und egal wie wir uns nennen.

Preis Abendvortrag: 6,- Euro

Anmedlung & Fragen an: Adrian Wagner: adrian.wagner@lebensfieber.de