Montag, 11. Juni 2012

Evolutionäre Beziehungen


Wenn wir Beziehungen - auch die sexuellen und romantischen Beziehungen - aus einer evolutionären Perspektive betrachten, dann nehmen wir eine Perspektive auf unser Leben ein, die alles in einem anderen Licht erscheinen lässt. In einem Licht, welches unserem Herzen viel Kraft & Mut gibt. Was ist eine „evolutionäre Beziehung“?

Eine evolutionäre Beziehung, das ist eine Beziehung, in der sich die Menschen bewusst sind, dass sie Teil eines kosmischen Prozesses sind.

Eine evolutionäre Beziehung, ist eine Beziehung, in der wir unseren kleinen und großen narzisstischen Verwirrungen weniger Bedeutung beimessen, als dem großen evolutionären Liebesimpuls, der sich durch uns realisieren will.


Menschen in evolutionären Beziehungen fühlen: Der kosmische Prozess ist nichts ausserhalb von ihnen. Der Kosmos entwickelt sich förmlich aus ihnen heraus – und somit aus ihrer Beziehung.
Das Gesicht der zukünftigen Beziehungen aller Wesen mit allen Wesen, wird die Wesenszüge Deiner heutigen Beziehung haben – auch die Züge Deiner romantisch-sexuellen Beziehung. Eine private Beziehung ist so gesehen ein höchst öffentliches Ereignis.

Life is a public event.
Die Evolution ist weder statisch, noch ist ihre Richtung willkürlich.
Aber in welche Richtung bewegt sich diese kosmische Evolution? Wohin geht die Reise der Menschheit?  
Nun – die Antwort ist einfach: Die Evolution, der kosmische Prozess, die Biografie des Universums, die Entwicklung der Menschheit, sie gehen in die Richtung, in die wir Menschen gehen.
Wenn wir das nicht nur auf einer intellektuellen Ebene diskutieren, sondern zutiefst fühlen können, wenn es uns im ganzen Körper bewusst wird, dann erkennen und verstehen wir den existenziellen Sinn unserer Beziehungen:
Hier entwickelt sich die intime Keimzelle des Kosmos. Hier übernehmen Menschen mutig Verantwortung für die Evolution selbst.
Und wenn wir uns nicht von der Natur, den Tieren, Pflanzen, der Erde, den Sternen und allen lebendigen Wesen abkoppeln, sondern in tiefer Verbundenheit mit der Geschichte des Universums leben, dann nehmen wir auf sehr klare Weise wahr, dass dieser evolutionäre Prozess uns nicht nur hervorgebracht hat, sondern bereits Milliarden Jahre vor uns Menschen eine Richtung hatte.
Es ist nicht schwer, diese Richtung zu erkennen: Es ist eine Vertikale und sie verläuft vom Bekannten in das Unbekannte. Vom Unbewussten zum Bewussten. 
(Wenn Du diese Zeilen eher gelangweilt liest, dann wird Dir die Langeweile schnell vergehen, wenn Du Dir vorstellst, dass Deine romantisch-sexuelle Beziehung, genau dann eine evolutionäre Beziehung ist, wenn sie sich vom Bekannten zum Unbekannten entwickelt. Aus der Sicherheit in die Unsicherheit. Aus der gemütlichen Komfortzone zu einem Ort der Herausforderung – das könnte der Geschmack einer evolutionären Beziehung sein. Langweilig ist das sicher nicht - aber eine enorme Herausorderung und letztlich wunderschön.)

Damit Du dieses Abenteuer einer evolutionären Beziehung gesund und auch glücklich & mit Freude erlebst, biete ich Dir drei richtungsweisende Qualitätsmerkmale an.
Sie unterstützen Dich dabei herauszufinden, ob sich Deine Beziehung – und somit der evolutionäre Liebesimpuls – in eine göttliche Richtung entwickelt. Wenn etwas davon fehlt, dann läuft auch etwas schief.

Prüfe es selber. Es sind jeweils QualitätsPaare: 
Erstes Qualitäts-Paar: Zunehmende Komplexität, bei gleichzeitig wachsender Bewusstheit.
Das bedeutet, dass Beziehungen zwar vielfältiger und komplexer werden. Und es bedeutet zwar auch, dass immer weniger Menschen nach alten Mustern & Traditionen leben und neue Beziehungsformen erschaffen, aber es bedeutet gerade nicht, dass alles komplizierter, verworrener oder relativistischen wird und zu einer „ist-doch-eh-alles-irgendwie-ok-und-somit-auch-egal-anything-goes“ Haltung führt. Weil mit der Komplexität auch die Bewusstheit wächst, wird letztlich alles einfacher – in seiner zunehmenden komplexen Welt.
Zweites Qualitäts-Paar: Zunehmende Wahrhaftigkeit & Klarheit, bei gleichzeitig wachsender Zärtlichkeit & Barmherzigkeit.
In einer evolutionären Beziehung ist alles dem Licht der Wahrhaftigkeit & Klarheit ausgesetzt. Weder Manipulation, noch Fixierung, noch ängstliches Klammern, noch bedürftiges Saugen, noch gegenseitige Projektionen, noch Streiten und Leiden, können im Licht der Wahrhaftigkeit & Klarheit überleben – sie verschwinden einfach. Und genau die Art des Verschwindens ist mit Zärtlichkeit & Barmherzigkeit verknüpft. Achtet darauf, dass das Licht der Wahrhaftigkeit & Klarheit nicht grell ist – selbst wenn es schneidet. Lasst immer auch die Wärme des Herzens durch die Transformation scheinen: Zärtlichkeit & Barmherzigkeit. Seid unbestechlich – und milde. Steht in der Wahrheit – und bleibt berührbar. Schaut allen Schatten, ohne mit der Wimper zu zucken, in die Augen und vermeidet nichts – und bleibt im Licht der Menschlichkeit.
Drittes Qualitäts-Paar: Zunehmende Befreiung bei gleichzeitig wachsender Verbundenheit.
Befreiung bedeutet vor allem Befreiung von sich selbst – von unseren eigenen Ängsten, Fixierungen & Vorstellungen. Wenn Dir das gelingt, dann kannst Du mit dem Mensch an Deiner Seite, in eine immer tiefer werdende Verbundenheit eintreten. Befreiung ist also nicht die Befreiung von einem anderen Menschen. Nicht die Befreiung von dem was uns nicht passt, sondern im Gegenteil die Befreiung von uns selbst, von unserem eigenen Narzissmus – bei gleichzeitiger Verbundenheit mit den Mitmenschen. Du wirst sehr schnell merken, dass alle Versuche mit Deinem Partner in eine intimere Verbundenheit zu gelangen scheitern, wenn Du Dich nicht gleichzeitig selbst befreist – von allem, was Dich daran hindert...nun ja: Wirklich, wirklich frei zu sein...Für Verbundenheit.
Es ist nicht möglich glücklich zu sein, wenn wir uns auf weniger beziehen als auf Gott selbst – Gott: Das reine, liebende Bewusstsein unseres eigenen Herzens.
Unser eigenes Herz: Der Pulsschlag des Universums.

Die nervigen Verwirrung & kraftraubenden Kleinkriege unserer Beziehungen, enden im Angesicht des Göttlichen - und genau von dort aus, werden unsere Beziehungen auch das, was sie sein wollen: Die kleinste Keimzelle für den größten Wandel der Menschheit.
Dieses Glück geht nicht an Dir vorbei - es erfasst Dich (und das fühlt sich vielleicht zunächst alles andere als "glücklich" an) und geht über Dich hinaus. In die Unendlichkeit des Kosmos: Die intimste Stelle Deines Selbst.
Wenn Du wirklich an einer evolutionären Beziehung interessiert bist, dann werde ich alles dafür tun, dass Du sie auch leben kannst.

Zum Wohle aller Wesen - in der perfektest möglichen Weise.

Herzlich Willkommen bei unserem Seminar in der VILLA UNSPUNNEN - Klick Dich hier zu allen Infos.