Donnerstag, 11. Oktober 2012

Wann hört es auf?




Wann hört das eigentlich auf – das mit dem Herzöffnen? Ist das Herz irgendwann ganz auf? Nun – schau mal auf Gott.

Ist das Herz des Göttlichen vollkommen offen? Wir sind geneigt zu sagen, „ja – natürlich!“ Und das stimmt auch. Alles was ist, hat Platz in Gottes Herz. Die ganze Schöpfung – ohne Wertung – wird von dem kosmischen Herz gehalten.

Kann es etwas geben, für was Gott sein liebendes Herz heute noch nicht geöffnet hat? Nun – wenn wir zutiefst verstehen, dass Gott selbst

ein lebendiger und kreativer Prozess ist und die ganze Evolution atmet, dann müssen wir diesen großen Gedanken betrachten: Auch Gottes Herz wird jeden Tag ein wenig weiter geöffnet.

Denn es lebt zwar die bisherige Schöpfung vollkommen in diesem Herz, aber etwas fehlt: Der morgige Sonnenaufgang zum Beispiel. Die noch nicht geweinten Freudentränen der Eltern, über die Geburt ihres Kindes am nächsten Freitag. Das langsame Sterben des alten Mannes, dessen Eltern heute noch nicht geboren sind.
Für alles das, wird das Herz des Göttlichen, Tag und Nacht geweitet, geöffnet - endlos und ewig. Und darum wird das nie aufhören – das mit dem Herzöffnen.

Nicht für Gott. Nicht für Dich.

 
Erlebe, verstehe und nutze die Kraft Deiner Männlichkeit & Weiblichkeit um ein heiler, wachsender, wilder, zarter und glücklicher Mensch zu sein. Mit weitem und aufrichtigem Herz - zum Wohle aller. Bei dem
Seminar mit
Sebastian Gronbach & Susanna Wacha
Samstag 10. November 2012 in Hamburg. Rudolf Steiner Haus.

Die neue Menschheit erwacht nicht irgendwo da draussen – anonym, geschlechtslos und über allen Dingen schwebend.

Die neue Menschheit erwacht exakt dort, wo wir sind – mit Deinem Gesicht, als die tiefste Sehnsucht Deines weiblichen Herzens, als der höchste Drang Deines männlichen Geistes und mit exakt den Schmerzen & Freuden, die heute durch Dich einen heilsamen Ausdruck finden wollen: Zum Wohle aller Wesen.

In lebendiger Verbundenheit mit der Anthroposophie Rudolf Steiners und aus den neusten Quellen der Bewusstseinsforschung (u.a. inspiriert von David Deida) schöpfend, laden dich Sebastian Gronbach & Susanna Wacha zu diesem Tag für die Evolution der Liebe ein.

Kursgebühr - jetzt alles um 25% ermäßigt:
Normalpreis 135,- Euro (statt 180,-) (Paare 255,-)
Förderpreis 100,- Euro (statt 130,- ) (Paare 180,-)
Sponsorenpreis 240,- Euro (statt 320,-) (Paare 480,-)

Anmeldung im Rudolf Steiner Haus Hamburg. Tel. 040-41 33 16 30 oder per mail bei info@rudolf-steiner-haus.de. Dort wird man Dir das Konto zur Anzahlung nenen.

"Die Liebe ist ein Erleben des anderen in der eigenen Seele." (Rudolf Steiner)

Susanna Wacha ist ausgebildete Waldorfpädaogin und hat viele Jahre Praxiserfahrung. Sie kennt die Hintergründe der Anthroposophie und hat Grundkenntnisse und Erfahrungen in der EurythmieAusbildung. Ganzkörperbehandlung mit Merdianmassage und Craniosacrale Osteopathie, gehören ebenso zu ihrer Ausbildung wie die Kenntnisse als Psychosomatische Beraterin, Wassertherapeutin und Meditationslehrerin. Zusätzlich ist sie als Integrative Gruppenleiterin ausgebildet und gibt Einzelsitzungen und Beratungen in Körperarbeit, Babymassage und Fußpflege für Menschen mit Behinderung. Ganz besonders hervorheben will ich ihre Praxis der sinnlichen Berührungen mit rituellen Übungen nach David Deida. Und speziell für Frauen – und als krönendes Element für unser Event in Hamburg, bietet sie seit einiger Zeit den „Tempel der Sinne – Awakening Woman“ an.

Keine Kommentare: