Donnerstag, 20. November 2014

Das einzigartige Selbst


Karl Ehrenfeld war ein frommer Mann. Zeit seines Lebens fragte er sich bei allem was er tat: "Wie hätte Jesus in dieser Situation gehandelt?" Als Karl Ehrenfeld im Sterben lag, kam ein Engel zu ihm und schaute ihn lange an. Es war wie eine Prüfung - aber frei von Angst. Und die Prüfungsfrage lautete nicht etwa: "Hast Du in jeder Situation wie Jesus gehandelt?" Die Prüfungsfrage lautete so: "Hast Du in jeder Situation wie Karl Ehrenfeld gehandelt?" Karl war so schockiert von der Frage, dass sein Herz wieder anfing zu schlagen. Und so wurde aus dem frommen Mann, ein einzigartiger Mensch.

Sing mit uns - mit Deiner Stimme. 

Dienstag, 18. November 2014

Die zwei Gesichter Gottes


Erleuchtung ist kein Zustand, mit dem Du etwas anfangen kannst. Erleuchtung fängt etwas mit Dir an. Selbst Menschen, die ganz von der Erleuchtung ergriffen wurden, lassen sich dabei von einer Sache verwirren. 

Sie fühlen nämlich die ewige Wahrheit, dass alles immer vollkommen ist und nicht anders sein kann als es ist.

Gleichzeitig aber, wird mit dem Erwachen eine machtvolle Kraft in uns erweckt, die in einem diametralen Gegensatz zu der Erfahrung steht, dass alles immer vollkommen ist. Erleuchtung weckt die Evolution in unseren Herzen. Wir fühlen eine überwältigende Sehnsucht und einen Drang nach Transformation und Veränderung: Alles muss sich ändern.

Ich kenne bedeutsame spirituelle Lehrer, die an diesem scheinbaren Widerspruch gealtert und grau geworden sind. Sie blieben in der Dualität, dass nur die Stille, nur die Ruhe, nur das Sein, nur das Absolute Gott sei. Aber das ist nur das eine Gesicht Gottes. Das andere Gesicht Gottes, ist Klang, ist Aktion, ist Werden, ist das Relative.

Erleuchtung ist ein Zustand in dem der Kampf nach Zielen und Zukunft endet. Doch wenn die Erleuchtung Dich wirklich umfassend auffrisst, wenn beide Gesichter Gottes Dich gleichzeitig von innen anblicken, dann blitzt in dem uferlosen Freden etwas unvorstellbares auf: Der Sinn der Erleuchtung ist Evolution - die Ursache liegt in der Zukunft.

Das Herz muss unendlich groß werden, damit wir es fühlen können: Die Wirklichkeit ist, dass beides wahr ist - umgetrennt und non-dual: Alles ist bereits vollkommen und alles muss sich ändern.


ERFAHRE DIESE WAHRHEIT BEIM MANTRENSINGEN AM WOCHENENDE. 

Mittwoch, 12. November 2014

Deine Mission


Befreiung bedeutet vor allem Befreiung von sich selbst – von unseren eigenen Ängsten, Fixierungen & Vorstellungen. 

Befreiung ist also nicht die Befreiung von einem anderen Menschen. Nicht die Befreiung von dem was uns nicht passt, nicht die Befreiung von Stress, Anspannung oder Druck - das alles ist nicht Befreiung. 

Das alles wäre eher der kindliche Wunsch nach der gemütlichen und sorgenfreien Mutterbrust - aber diese Zeiten sind vorbei. Befreiung beendet die neurotische Fixierung auf schlechte Gefühle, wenn Dinge passieren die uns nicht passen. Es ist die Befreiung von der Vorstellung, was eine gute Beziehung oder ein erwachtes Leben sein soll. 

Zunehmende Befreiung von mir selbst, führt wie von alleine zu wachsender Verbundenheit mit anderen Wesen.

Mittwoch, 5. November 2014

Die 10 Tore des Erwachens

Die 10 Tore des Erwachens

Warum es Dir schlecht geht, wenn sie verschlossen sind – und wie Du sie öffnest.

Erwachen ist verflixt. Denn einerseits ist es das Einfachste auf der Welt – andererseits ist es eine komplexe Wissenschaft. Mehr noch: Ein Mysterium. Um dieses Mysterium zu betreten, braucht man also jemand, der einem einerseits durch die verworrenen Wege zu den verborgenen Toren führt und andererseits jemand, der selber zutiefst aus diesem Mysterium spricht – und selber zum Tor wird.
Sebastian Gronbach begnügt sich nicht nur zu referieren. Liebevoll provoziert er Dich und klopft an Dein Herz, berührt es und macht es Dir so schwer wie möglich verschlossen zu bleiben.
Was dann passiert, ist Deine Entscheidung – und Schicksal.
VORTRAG & TAGESSEMINAR in BERLIN. Sei willkommen! ALLE INFOS HIER!

Montag, 3. November 2014

In Deinen Händen


Liebe, Selbstachtung und innere Stärke gehen nicht verloren, wenn Du verraten, zurückgewiesen und nicht geliebt wirst. 

Liebe, Selbstachtung und innere Stärke, sie gehen verloren, wenn Du zurückweist, verrätst und nicht liebst. 

Du hast es also jederzeit selber in der Hand, ob diese Kräfte Dich verlassen, oder erfüllen.

Samstag, 23. August 2014

Offener Abend - mit überraschenden Lösungen


Offener Abend mit Sebastian: Voice Dialogue, Meditation, Sharing 

JEDEN MONTAG von 20:00 bis 22:00 Uhr


Voice Dialogue: Du entdeckst verborgene Seiten in Dir. Voice Dialogue stärkt Dein Selbstbewusstsein, erhöht Deine natürliche Anziehungskraft und öffnet Deinen inneren Reichtum. So kannst Du das Leben führen, was Du Dir wünschst. “Voice Dialogue” heißt übersetzt so viel wie “Dialog der Stimmen”. 
Gemeint sind Stimmen/Anteile/Aspekte in uns selbst. Nach dem Ansatz des Voice Dialogue sind wir nämlich nicht nur eine Person, sondern haben über die Zeit in uns ganz verschiedene einzelne Personen ausgebildet. Diese inneren Personen kennenzulernen, ist ein faszinierendes Erlebnis und wir lernen auf diese Weise viel über uns selbst.

Meditation: Lerne im JETZT zu Leben und EINFACH glücklich zu sein.

Sharing: Teile Deine Fragen und erfahre heilsame, hilfreiche und überraschende Lösungen durch den spirituellen Lehrer Sebastian. Genieße es da zu sein.

Ticket: 16,- Euro



Infos, Wegbeschreibung, Anmeldung HIER.

Freitag, 22. August 2014

Ein sehr interessanter Tag


Ich werde oft gefragt, ob ich jemanden etwas geben kann, wodurch er negative Energien zurückweisen kann oder in positive Energien transformieren kann.

Aber ich transformiere nichts, ich weise nichts zurück und ich verwandel es nicht in sein
 Gegenteil. Und nein: Ich verlange auch keine vollständige Bewusstheit. Ich sage nur: Belasse den Geist in diesem momentanen Zustand. Da ist weder Annehmen noch Aufgeben.

Der Tag, an dem wir uns dermaßen entlasten, wird sehr interessant.

Freitag, 8. August 2014

„Der starke Mensch gleicht einer Sonne“


Das Wichtigste, wenn wir die Sonne sehen, ist immer, dass wir uns "streng" vergegenwärtigen, was los ist: Wir drehen uns um die Sonne und nicht die Sonne um uns. 

Die Sonne ist Gott. Die Sonne ist das Herz. Alles dreht sich um die Sonne, um Gott, um das Herz. Die Sonne geht nie auf und nie unter. Wenn wir das jederzeit klar vor Augen haben, wissen wir immer was zu tun und was zu lassen ist. Die Sonne, Gott, das Herz - das ist der leuchtende Omega-Punkt unseres Lebens. Und von der Sonne geht etwas aus, was Dich gleichermaßen befreit und erfüllt: Mitgefühl. 

Wenn wir also etwas suchen, was uns aus dem Schlamm von Neid, Eifersucht, Schuldgefühlen, Scham, Langeweile, Rachsucht oder dem stumpfsinnigen Selbstmitleid hinauszieht und erfolgreich auf die Beine stellt – nun – dann müssen wir das Mitgefühl suchen: 

„Mitgefühl heisst innere Verantwortung für das Leid der Anderen zu empfinden, wach zu sein für die Seelenregungen des Anderen, stark zu sein für jene, die es noch nicht können.“ (Jonas Liebeskind) 

Und so erhebst Du Dich mitnichten über diese Anderen. Du erhebst Dich bloß über Deine eigenen stumpfsinnigen Triebe, die ängstlich alles an sich raffen und denen doch das Leben zwischen den Fingern zerrinnt. Und Du bist auch keiner dieser Blutsauger, der sich am Leid der Schwachen ergötzt und die andere Bedürftigen braucht um seine Bedürftigkeit zu kaschieren. 

Wir benötigen Seelenstärke. Der starke Mensch hat Seelenstärke. Und schon allein weil er andere Wesen nicht mehr für seine Zwecke benutzt, geht ein Aufatmen von ihm aus. 

Er hat sich von sich selbst befreit, weil er eins mit Gott wurde. Er ist ein Agent der Evolution und fühlt Gott in seinen Taten. Und so kann er dienen und erfährt fast überrascht und wie nebenbei, was das logische Geheimnis des Dienens ist: Wer lernt aus Mitgefühl anderen Wesen wirklich zu dienlich, wird früher oder später damit klar kommen müssen, dass er ein Leben führen darf, welches er wirklich verdient hat.

Das alles kann man erkennen. Und ich behaupte: Es ist keine Vorbereitung nötig. Und es gibt einen Freundschaftspreis. HIER INFORMIEREN

Mittwoch, 30. April 2014

Bitte hilf mir und unterstütze mich!


Ihr Lieben! Heute bitte ich Euch um etwas Besonderes: Um ganz praktische Unterstützung & Hilfe, die mir jeder – wirklich jeder – geben kann. Ich wandere demnächst 24 Stunden auf dem Rheinsteig – 72 Kilometer und insgesamt fast so viele Höhenmeter wie die Zugspitze hoch ist. 

Wir machen diese 2.Staffel: 24 Stunden – Helden für Helden, um auf dieser Tour Sponsorengelder zu sammeln, damit wir unseren Freunden in Indien helfen können. Sie operieren in abgelegen Dörfern die Ärmsten der Armen, versorgen Schulkinder mit Stiften und Papier und bieten eine kostenlose Krankenschwesterausbildung für junge Frauen an. Sie machen das alles ehrenamtlich, und dennoch ist sehr viel Geld nötig, um Medikamente, Brillen, medizinisches Material, Schulbücher und Organisation zu bezahlen. 

Bitte unterstützt mich als Sponsor. Denn pausenlos 24 Stunden zu wandern, ist schon eine krasse Herausforderung und wird auch wieder wehtun. Und gerade in der Nacht, wenn ich fast nicht mehr kann, ist jeder überwiesene Cent ein ermutigender Klapps auf den Arsch. Und es darf auch gern ein kräftiger Tritt sein.  

Ich verlose unter den Sponsoren ein paar wertvolle Dinge im Wert von mehreren hundert Euro: Drei mal mein Buch über die Tugenden, dann für die Events unserer Akademie im Schloss Gelsdorf (auch für die Tourtermine) fünf Gutschein für jeweils 50 Prozent Ermäßigung und 2 Tickets für den kostenlosen Besuch einer Veranstaltung Deiner Wahl. 

Und wenn Du weitere Fragen hast, melde Dich gerne bei mir und ich stehe - auch telefonisch - gerne Rede und Antwort. Und natürlich: Das Größte wäre natürlich, Du würdest bei dem Abenteuer dabei sein und mitwandern!

Danke, danke, danke an meine Sponsoren - auch im Namen des ganzen Teams der MEDICAL CAMPS. Euer Sebastian

Hier bitte ich Euch das Geld auf das Konto des Vereins zu überweisen, der extra gegründet wurde, um auch Spendenquittungen ausstellen zu können. 

BHAKTI eV., 
Stichwort: „24 / Medical Camps / Sebastian“ 
BIC GENODED1NWD
IBAN: DE02 5746 0117 0005 5437 09

Mittwoch, 16. April 2014

Männertag: Das erwachte Herz des Mannes


Wie Du aufrichtig und stark durchs Leben gehst. Unendlich friedvoll.

"Einige spirituelle Meister haben uns etwas überaus Herausforderndes gelehrt: Du kannst etwas nicht besitzen, bevor Du es nicht ganz aufgibst. Um also wirklich ein Mann des Friedens zu werden, musst Du möglicherweise die Vorstellung von Dir selber aufgeben, ein Mann zu sein, der nie in den Krieg zieht.“ Neal Donal Walsh

Ein Tagesseminar für Männer mit Sebastian Gronbach 

Der Tag startet mit einem Training bei dem Weltmeister, Europameister und mehrfachen deutschen Meister in chinesischen Kickboxen und Shaolin Kung Fu, Meister Samir. Du kommst in Deine körperliche Kraft und lernst auf natürlich Weise Deine Grenzen anzunehmen und auszuweiten. 

Nach einem veganen Imbiss erfährst Du in einer Meditation die Weite und den Frieden Deines maskulinen Herzens. Das verschafft Dir ein tiefgründiges Selbstbewusstsein.

In einer Voice Dialogue Session befreist Du Dich von Deinen beengenden Kindheitsmustern und entdeckst Deine erwachsene Männlichkeit, die demütigen Stolz und kraftvolle Barmherzigkeit vereint. Lerne Dein Leben meisterhaft zu führen und entdecke Deine natürliche Präsenz und Anziehungskraft.   

Eine Überschau über die besten Möglichkeiten einer integralen Lebensweise unterstützt Dich dabei, Dein befreites Herz im Alltag zu fühlen und das Leben nach Deinen Wünschen zu leben – zum Wohle des Ganzen.

Wir schließen den Tag mit Gebet und Mantra unter dem Abendhimmel. Du entdeckst und erneuerst Dein Versprechen, welches Dich auf diese Erde gebracht hat. So gelingt es Dir auf ganz neue Weise Deine ureigene Mission zu leben. 

Ticket alles inklusive: 125,- Euro
8. November 2013, 10:00 - 22:00 

Montag, 24. März 2014

Erwachen im Liegen


Mit exklusiven Mantren Rudolf Steiners die Pforte der Seele weiten, mit "Yoga im Liegen“ die Zellen des Körpers öffnen - damit das Glück des göttliche Lebens einziehen kann. 

Dieser Abend ist etwas für Menschen, die erleben wollen, wie im tiefsten Genuss der höchste Gewinn liegt. 

So wie wahre Meditationsworte Zauberworte sind, so sind auch diese Yogabewegungen im Liegen Zauberbewegungen. Sie verändern Dich mühelos und setzten nur voraus, dass Du damit einverstanden bist, dass Du verändert wirst.

Alleine durch Deine Bereitschaft berührt zu werden und Dich anstrengungslos zu bewegen, wirkt dieser Zauber der Worte & Bewegungen auf Leib & Seele. Dies funktioniert deshalb so gut, weil jeder Laut und Vokal und jede einzelne Bewegung gekonnt auf eine bestimmte Veränderung zielt. Nichts wird dem Zufall überlassen. Darum erreichst Du mühelos die Öffnung und Veränderung, die Du Dir wünschst – zum Wohle des Ganzen.

Herzlich willkommen! Alle Infos HIER!

Ticket: 15,- Euro

"Man soll sich von diesen Meditationsworten die Rätsel des Lebens lösen lassen."

Sonntag, 16. März 2014

„Bekenne, dass Du genau die Wahrheit bist

Beim Betrachten Deiner Kindheitsbilder kannst Du über ein Mysterium stolpern – Du musst nur ein klein wenig entspannen. 

Du bist dieses Kind – und Du bist es nicht. Du bist das Selbst, welches diese Kindertage erlebte. Es gab in allen Kindertagen niemals eine Zeit, in welcher Du nicht zutiefst gewusst hast: Du bist Du. Du kannst Dich an keinen Tag erinnern wo Du nicht Du warst. 

Das einzige, woran Du Dich erinnern kannst, ist das, was dieses Selbst getan hat, wie es spielte, traurig und verliebt war. Und dieses Selbstgefühl aus den frühsten Kindertagen, ist exakt dasselbe Selbstgefühl wie eben jetzt – nicht wahr? Es gibt nur dieses Selbst – die ganze Zeit. Du hast Dich sehr verändert. Aber etwas hat sich nicht verändert: Du selbst. 

Dieses Selbst ist reines Bewusstsein und jede Veränderung ereignet sich in diesem gefühlten Bewusstsein: „Ich bin ich.“ Die ganze Welt erscheint jetzt in Deinem Bewusstsein. Du bist dieser uferlose Raum, in welchem all dieses spontan und ohne Anstrengung erscheint. Du bist dieses Eine. 

Du warst immer schon dieses Eine: Diese Geräumigkeit & Leere, welche sich dieses Augenblicks bewusst ist, und dieses Augenblicks, und dieses Augenblicks...Diese unermessliche Geräumigkeit ist buchstäblich das einzige Gefühl, welches Du je kanntest – es ist Dein Selbst. Dieses Selbst war da, bevor sich der Urknall ereignet hat. Das ist die Essenz aller Essenzen. Ein unerschütterlicher Friede ist Dein Selbst.

„Bekenne, dass Du genau die Wahrheit bist, nach der die Weisen seit Jahrhunderten gesucht haben. Bekenne Dein ekstatisches Glücklichsein, aus dem heraus Du die ganze Welt manifestierst, einfach nur um eine leuchtende Schönheit zu bezeugen, welche Du nicht länger nur in Dir und für Dich behalten konntest.“ (Ken Wilber)

Montag, 3. März 2014

Die Sonne & das menschliche Herz


Wenn Du wieder einmal zurückgewiesen, verraten oder scheinbar nicht geliebt wirst, dann erlaube Dir das alles zu fühlen: Die Bitternis und das vernichtende Gefühl der Zurückweisung. Rede es nicht schön.


Aber mache Dir auch klar, dass unendl
ich viele Menschen dies ihr Leben lang und unter grausamsten Umständen erleben. Und dann mache Dir klar, dass zahllose dieser Menschen davon berichten, dass diese Zurückweisung zwar bedrohlich war, sie hilflos machte und aushöhlte - und dennoch: In der Verwundbarkeit und Trostlosigkeit entdeckten sie die Liebe.

Sie entdeckten, dass die Liebe nicht dadurch erlischt, dass sie zurückgewiesen, verraten oder scheinbar nicht geliebt wurden. Die Liebe, Selbstachtung und innere Stärke, sie gehen verloren, wenn Du zurückweist, verrätst und nicht liebst.

Die wirklich gute Nachricht lautet also: Du hast es jederzeit selber in der Hand, authentisches Selbstbewusstsein, innere Stärke und Selbstliebe zu erschaffen.

In unserem Wochenendevent HER COMES THE SUN, werden wir dazu wirksame Körperübungen anbieten. Das aller bedeutsamste aber ist, dass Du der Erfahrung der weisen Frauen & Männer vertraust (und Deinem Instinkt):

Unser Herz ist immer wieder neu in der Lage zu lieben, Dich zu heilen, sich zu freuen und nochmal von vorne zu beginnen. Das Herz ist buchstäblich eine Sonne, die immer wieder und wieder bereit ist zu leuchten - selbst nach der dunkelsten Nacht. "Die Sonne versteht derjenige, der das menschliche Herz versteht." (Rudolf Steiner)

Donnerstag, 20. Februar 2014

Die Tragik und der Segen der Gedanken


Es ist für mich manchmal tragisch zu sehen, wie falsch viele Menschen die Macht der Gedanken einschätzen. Entweder lehnen sie Gedanken als Illusionen ab, als etwas, was man überwinden müsse, was einen gar versklavt, was nicht vom Herzen komme und bestenfalls praktisch sei, um sich durch den Alltag zu bewegen. Andere hingegen verlieren sich in kindischem ich-wünsch-mir-was-vom-Universum-Träumereien, die mehr eine Flucht vor der Realität sind und sind dann verzweifelt, weil sich trotz positivem Denken ihr Leben nicht bessert. 

Aber die Macht der Gedanken entfaltet sich erst, wenn wir sie richtig in die „verschiedenen Körper“ des Menschen integrieren und genau dort platzieren, wo dann ein Rad ins andere Rad greift. Damit das Leben die Richtung nimmt, die man sich wünscht. In der Sprache des Yoga nennt man diesen Körper Vijnanamaya Kosha – es ist der Körper der Weisheit.

Statt einem Denken, welches per Zufallsgenerator gesteuert ist, kann man von hier aus bewusst die besten Gedanken kreieren, fokussieren und wie einen Pfeil loslassen. Wenn dies auf die richtige Weise geschieht, ändern in diesem Moment alle anderen vier Körper des Menschen ihre Richtung und man kann sich entspannen und auf sein Glück zugehen. „Auf die richtige Weise“ bedeutet unter anderem, dass man seine Gedanken nicht vom Weltgeschehen, von Gott und allen anderen Wesen abkoppelt.

Rudolf Steiner gab hier den heilsamen Hinweis, dass man dabei zum Beispiel viel von Jesus lernen könne. Denn das richtige Denken gleiche einem Gebet. Man dürfe für sich selber um alles bitten (und dabei ruhig große und visionäre Gedanken hervorbringen), wenn man dabei diesen Satz als „Grundton“ in sich fühle: „Doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe.“ In dieser „Stimmung während des Gebets, wirkt der Willen des Göttlich-Geistigen durch einen hindurch“. In meiner Praxis biete ich darum den Satz an, den Du vielleicht schon bei mir gelesen hast: „Zum Wohle aller Wesen.“ Damit verliert man wie von selbst die Angst, dass das Ego sich unsere Wünsche & Gedanken greifen könnte.

In meinem wöchentlichen Menditationskurs in der Akademie im Schloss Gelsdorf lehre ich diese Technik. Donnerstag, von 19:00 bis 20:30 Uhr. Nutze gerne unsere Gratis-Schnupperstunde.

Dienstag, 18. Februar 2014

Das goldene Nichts


Manchmal sagt man, ein Mensch müsse die Wurzeln und den Kern seiner Traurigkeit oder seines Zorn finden, dann würde er geheilt. Vom psychologischen Standpunkt aus gesehen kann das richtig sein – man findet dann vielleicht eine Trauma aus der Kindheit. 

Aus einer spirituellen Perspektive stößt man auf eine ganz andere Wahrheit, die wirklich sehr erstaunlich ist: Schaue Deine Wut an. Beobachte Deine Traurigkeit. Geh tief in Dich hinein, fühle in den Grund bis zur Wurzel, stoße bis zum Kern vor...und die Überraschung ist groß: Denn da ist kein Kern und nichts worin die Wurzeln sich halten könnten. 

Das liegt darin, dass in uns kein historischer Kern ist und nichts, was eine Geschichte hat. In unserer Tiefe ist das Universum – Weite, Offenheit und strahlende Soheit. Du musst nur tief genug zu dem Kern und der Wurzel des Übels hinabsteigen und alles was Dich bedrängt löst sich auf – in Friede. 

Es ist so einfach, dass es schockiert. Wage es einmal. Und wieder. Und tiefer. Durch die Wolken der Emotionen hindurch - in das Gold des Himmels.

Montag, 10. Februar 2014


Am kommenden Montag den 17. Februar möchte ich Dir ein ganz besonderes Geschenk machen. Von 20:00 bis 22:00 gibt es einen Gratis-Kurs in "Easy Voice Dialogue" in der Akademie im Schloss Gelsdorf.

Ich habe in den letzten Jahren aus der traditionellen Methode eine eigene Form kreiert, die noch effektiver, persönlicher und einfacher ist. In kurzer Zeit schon erkennst Du Deine inneren Persönlichkeitsanteile. Diese inneren Muster & Stimmen meinen es eigentlich gut mit Dir. Aber dennoch lotsen sie Dich immer wieder in die selben Blockaden, Ängste und Leiden.

Mit "Easy Voice Dialogue" stülpe ich Dir kein Konzept über, sondern biete Dir das Beste aus meinen Erfahrungen und Fähigkeiten und kann mit gutem Gewissen sagen, dass es möglich ist, dass Du Deine gesunde Mitte findest, Lebensziele ereichen kannst und sich der Beziehungsstress in ein erfrischendes Abenteuer verwandelt. Manchmal reichen zwei Stunden, manchmal ist der Weg etwas länger - jeder hat sein Tempo.

Probiere es einfach aus. Gerade die Arbeit in einer Gruppe wirkt vielfach verstärkend und ist für alle spannned und bereichernd.

Vielen Dank und ich freue mich auf alle Menschen, die mitfühlend (auch mit sich selbst) erwachen und leben möchten.

Anmedlung:
Sebastian-Gronbach@gmx.de

Mittwoch, 29. Januar 2014

Vortrag im Dialog & Workshop: Wie würde Buddha heute leben?


Die großen Mystiker der Vergangenheit – Buddha, Christus – sind im tiefsten Sinne gar keine Figuren der Vergangenheit. Das, was wir von ihnen zu kennen glauben, ist nur das, was wir mit unserem heutigen Verstand erfassen können. 

Und es macht manchmal müde und frustriert, wenn wir es wieder und wieder nicht schaffen, ihre erhabene Größe auch nur für einige Minuten zu erreichen. Aber wenn wir sie nicht länger als Erbe unserer Vergangenheit betrachten, sondern als noch unbekannte Heroen unserer Zukunft, dann ändert sich plötzlich unser Gefühl. 

Sie waren ihrer Zeit voraus und sind unserer Zeit voraus. Und so bieten sie sich als ein Potential dar, in welches wir hineinwachsen und aufsteigen können. Es sind Gestalten der Zukunft und so liegt es offensichtlich vor uns, was das bedeutet: Wir können aufhören uns nach der Vergangenheit den Kopf zu verdrehen. Stattdessen können wir uns jetzt der Zukunft zuwenden. 

Sie erwartet uns - in seelenruhiger Geduld. Als eine reale Möglichkeit. Und die Sehnsucht & der Drang, die wir immer in uns fühlen, ist einfach bloß der zuverlässige & attraktive Sog, der von diesen Mystikern der Zukunft ausgeht.

Und immer dieser Frage aus der Zukunft: Wie würde Buddha heute leben?

DAZU: Vortrag im Dialog mit Sebastian Gronbach und Joachim Wetzky

PLUS: Workshop. Alle Infos HIER! 


Montag, 13. Januar 2014

Seminare & Begegnung in Bayern


„Ich stelle mich jetzt dem Liebesstrom zur Verfügung. Dem Höchsten und Tiefgründigsten, von dem ich vielleicht noch nicht einmal zu träumen wage. Ich stelle mich mit allem was ich so gut kann und mit allem, was ich noch lernen werde und mit allem, was ich in diesem Augenblick bin – auch mit meiner Müdigkeit, Zartheit und meinen Wunden - diesem Liebesstrom zur Verfügung. Als Diener dieser Liebe, die alle Universen erschaffen hat und in diesem Moment erzeugt."

Mit diesem Mantra lade ich Dich zu zwei wunderschönen Events in Bayern ein. Mit allem, was Dir gut tut, Dich heilt und verwandelt.

HEILUNG & WACHSTUM
Muster erkennen, Ängste lösen, befreit aufleben
Ein Seminar mit Sebastian & Fedelma Gronbach
24. Januar 2014, 16:00 – 20:00 Uhr 

In diesem kurzen und intensiven Seminar, lernst Du auf verblüffend einfache und berührende Weise, wie Du mit "Voice Dialogue" verborgene seelische Anteile in Dir zum Vorschein bringen kannst. Gleichzeitig öffnet die Fülle der inneren Stimmen, Deine natürliche Mitte. Die zusätzliche effektive Dru Yoga-Yoga-Praxis (Energy Block Release ) lockern außerdem Blockaden die im Körper festsitzen. Dadurch, dass Psyche und Körper angesprochen und auf die Teilnehmer abgestimmt werden, unterstützt dieses Seminar auf besondere Weise Deine Selbsterkenntnis und stärkt Dein authentisches Selbstbewusstsein. 

Für faire 25,- Euro. p.P. PLUS 10,- Euro für Getränke & Essen
Also insgesamt 35,- Euro. p.P. 

ANMELDUNG über die GASTGEBER: Gesundheitszentrum in Ostin
Naturheilpraxis & Yogastudio. Achim Schulz-Pillgram & Elena Blachowski
Neureuthstrasse 6, 83703 Gmund am Tegernsee, Tel. 08022 864 76 79

E-Mail: info@gesundheitszentrum-in-ostin.de
Internet: www.gesundheitszentrum-in-ostin.de



EIN WOCHENENDE FÜR DICH – ZUM WOHLE ALLER.
Meditation, Dru Yoga, Voice Dialogue, Stille und Gemeinschaft.
Ein Seminar mit Fedelma & Sebastian Gronbach
Samstag 25. Januar 2014 11:00 bis 17.00 Uhr
Sonntag 26. Januar 2014 09:00 bis 12:00 Uhr

Glücklich zu sein, das ist kein künstlicher Zustand. In allen Weisheitstraditionen finden wir Hinweise darauf, dass jeder Mensch in der Tiefe geöffnet werden kann – für die Sehnsucht seines Lebens. Jeder Mensch kann in sich einen Freiheitsdrang entdecken, der ihn zu seinem Ziel führt. 

Beziehungsprobleme, gesundheitliche Sorgen, berufliche Misserfolge, das Gefühl nicht mehr richtig auf der Spur zu sein – all das, kann ein Hinweise darauf sein, dass wir den nächsten Schritt in unserer Entwicklung erreicht haben. Der Stein an dem wir uns stoßen ist ein Meilenstein. Die Angst ist vielleicht einfach nur Platzangst: Du willst weiter wachsen, tiefer erfüllt werden und die nächste Stufe Deiner Entwicklung erreichen. Deine Eierschale ist zu eng. Mit Meditation, Yoga, Voice Dialogue, Stille und Gemeinschaft findest Du Deinen einzigartigen Weg zu Heilung und Wachstum. 

Die fairen Seminar-Kosten : 100.- Euro.-, 
Anmeldung: Susanne Schickert: 08 06 277 68 500


Sonntag, 12. Januar 2014

Wie würde Buddha heute Leben?


Dialog zwischen Sebastian Gronbach & Joachim Wetzky. 

Joachim Wetzky ist ein Buddha-Rebell und auf der Suche nach einem 
authentischen, zeitgenössischen Buddhismus 2.0 - der gleichzeitig auch die verschiedensten Strömungen in einem achtsamen Verständnis würdigt.

Wetzky hat ein vielbeachtetes und heiß diskutiertes Buch über den Buddhismus der heutigen Zeit geschrieben:

"iBuddhismus: Kreative Bodhisattvas zwischen Facebook und Hingabe".

Im Dialog mit Sebastian spricht er auf spannende, berührende und tiefgründige Weise über seine Freuden & Krisen mit dieser großen Weisheitstradition. 

Gleichzeitig ist dies ein lebendiger Dialog zwischen Anthroposophie und Buddhismus. 

Wie würde Buddha heute leben? 
  
TERMINE:
Dialog: 7. Februar 2014, 20:00 – 22:00
10,- Euro

Am nächsten Tag bieten wir einen Workshop mit Joachim Wetzky an. Thema: "Wie würde Buddha heute leben?" 8. Februar 2014, 10:00-13:30, 20 Euro  

Wir freuen uns auf Eure Anmeldung über unser Formular.  

Infos zu Joachim Wetzky HIER KLICKEN.

ANMELDUNG HIER

Sonntag, 5. Januar 2014

REISEBERICHT: "Ihr ward die ersten weißen Menschen hier."


Weit abseits der touristischen Reisewege trafen wir mit dem "Medical Camp Team" im Norden Indiens auf Menschen, die Hilfe bitter nötig hatten. Doch schnell merkten wir, dass sie es waren, die uns mindestens ebenso reich beschenkten.

Und so wird auch unser Abend in der Akademie nicht nur ein Bericht über die intensivste Woche unseres Lebens sein, sondern ein unermesslisches Geschenk an jeden, der dabei sein wird. 

Herzlich willkommen in der Akademie im Schloss Gelsdorf.

Freitag, 10. Januar 2014
19:00 Uhr 
Eintritt frei

Akademie im Schloss Gelsdorf
Burghof, Herrenhaus
53501 Grafschaft-Gelsdorf