Mittwoch, 3. Juni 2015

Bitte hilf mir


Wer mich ein wenig kennt, der weiß, dass ich niemanden etwas vormache – und so soll es auch hier bleiben: Ich werde mich nicht wie ein Held fühlen und zwischendurch komme ich an einen Punkt, der mir Angst einjagen wird. In einem aufrichtigen Leben ist unendlich viel Platz für Angst – aber kein Platz für Zögern, keine Möglichkeit davonzulaufen und keine Wahl einfach stehen zu bleiben. 

Und darin liegt überraschenderweise die Befreiung. Denn wenn man aufrichtig ist, dann wird man der Tatsache ins Auge blicken können, dass sich immer wieder Wände aus Angst vor einem aufrichten. Es ist nicht leicht, diese Angst in Frage zu stellen und sie anzuzweifeln – sie wirkt so real. Und wer durch diese Illusion und Begrenztheit hindurch will, der braucht Seelenstärke – und Freunde. Je mehr wir uns für andere Menschen engagieren, desto mehr sind wir wiederum darauf angewiesen, dass jemand uns unterstützt. Das Geheimnis von langfristigem Erfolg liegt letztlich in konkreter Freundschaft.

Erfolg bedeutet für mich bei dieser 24-Stunden-Benefiz-Wanderung ins Ziel zu kommen und möglichst viel Geld zu sammeln. Erfolg bedeutet für mich konkret, dass eine Bauersfrau wieder aus dem Haus gehen kann, weil wir ihr eine Brille für drei Euro kaufen, Erfolg bedeutet für mich einem bitter armen Mädchen eine Ausbildung als Krankenschwester finanzieren zu können und Erfolg bedeutet für mich mit 25,- Euro einen blinden Mann sein Augenlicht durch eine einfache Operation wieder zu schenken. 

Ich schaffe das nicht alleine. Ich brauche Deine Unterstützung. Und so klein sie sein mag, wenn sie konkret ist, ist sie eine große Hilfe. Und wenn ich irgendwann in der Nacht auf die Mauer der Angst zulaufe, dann ist jeder von Euch ein Mut machendes Leuchten in meinem Herzen, ein Tritt in meinen Hintern, der mir bis Freitag Spendengeld auf das unten stehende Konto für DRU India überwiesen hat. 

Ich werde mir am Samstag zum Start die Liste mit den Namen geben lassen und sie die ganzen 24 Stunden und 72 Kilometer und 2000 Höhenmeter mit mir tragen. Jeder der auf diese Weise dabei ist, wird 100 prozentig den Segen fühlen. Bitte mach Deine Überweisung noch heute!

Danke, danke für Deine tatkräftige Liebe. Dein Sebastian

Alle Infos hier: http://medicalcamp.de

Spendenkonto (Spendenquittungen werden einmal jährlich ausgestellt)
Stichwort: Sebastian / Medical Camps
Empfänger: BHAKTI eV.
BIC: GENODED1NWD
IBAN: DE02 5746 0117 0005 5437 09

Keine Kommentare: